heise-Angebot

Online-Workshop: Methoden der automatisierten Textanalyse verstehen und anwenden

Mit Natural Language Processing und Verfahren des maschinellen Lernens Texte klassifizieren, analysieren und auswerten. Bis 15.3. 10% Rabatt auf die Anmeldung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Jonas Volkert

Viele relevante Informationen stecken in unstrukturierten Texten: E-Mails von Kunden, Verträge mit Partnern, Social-Media-Postings und Produkt-Reviews im Internet. Mit Natural Language Processing (NLP), Clustering, Topic Modelling, Klassifikationen und Universal Embeddings stehen mittlerweile zahlreiche Methoden für die automatisierte Analyse großer Textmengen zur Verfügung. Damit lassen sich Mails vorsortieren, Stimmungen in sozialen Netzen aufspüren, Vertragstexte klassifizieren und vieles mehr.

In dem Kurs Automatisierte Textanalyse lernen Entwickler, Software-Architekten und Data Scientists an praktischen Beispielen, wie man Texte für die Analyse aufbereitet und statistisch analysiert, wie man mit Verfahren des unüberwachten maschinellen Lernens unterschiedliche Themenbereiche in Texten modelliert und Texte mit Methoden des überwachten maschinellen Lernens analysiert und klassifiziert.

Der Workshop findet vom 12. bis 14.4. dreitägig als Onlinekurs statt. Zudem gibt es bei Interesse die Option auf einen vierten Workshoptag, an dem es um die Extraktion und Aufbereitung von Textmaterial aus unterschiedlichen Quellen geht. Sie können bequem mit Browser und Headset vom Schreibtisch aus teilnehmen. Er ist auf 15 Teilnehmer begrenzt, um ausreichend Raum für individuelle Betreuung, Fragen und Gespräche zu lassen. Bei Anmeldung bis zum 15. März erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 10%. Der Referent Dr. Christian Winkler ist Data Scientist und Machine Learning Architect und arbeitet seit 20 Jahren im Bereich großer Datenmengen und Künstliche Intelligenz.

(jvo)