heise-Angebot

Online-Workshop: OWASP Top 10 – Sicherheitslücken in Webanwendungen vermeiden

Pentester Tobias Glemser demonstriert die häufigsten Sicherheitslücken in Webanwendungen und erklärt Schutzmaßnahmen. Frühbucherrabatt bis 19.1.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Oliver Diedrich

Webanwendungen sind Angriffen in besonderem Maße ausgesetzt. Die OWASP Top Ten Web Application Security Risks beschreiben die zehn häufigsten Sicherheitsrisiken in Webanwendungen und sind in vielen Sicherheitsstandards referenziert.

In dem Workshop OWASP Top 10: Kritische Sicherheitsrisiken für Webanwendungen vermeiden erklärt und demonstriert Tobias Glemser, BSI-zertifizierter Penetrationstester und OWASP German Chapter Lead, die OWASP Top 10. Die Teilnehmer lernen dabei die Risiken ebenso kennen wie Gegenmaßnahmen.

Der Workshop findet am 10. und 11. Februar als interaktiver Onlinekurs statt. Er ist auf 20 Personen begrenzt, sodass genug Raum für die Fragen der Teilnehmer bleibt. Der Workshop richtet sich an Entwickler, Product Owner, Sicherheitsverantwortliche, Architekten und Administratoren, die ein grundlegendes Verständnis von Webanwendungen sowie Basiskenntnisse in Programmierung und Informationssicherheit mitbringen sollten. Bei Buchung bis 19.1. erhalten Sie 10% Frühbucherrabatt.

(odi)