Oppo: 125-Watt-Ladegerät lädt Smartphone in 20 Minuten

Oppo hat eine verbesserte Ladetechnik vorgestellt, die ein Smartphone in 20 Minuten voll aufladen kann. Ein drahtloses Ladegerät soll dafür 30 Minuten brauchen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 34 Beiträge

(Bild: Oppo)

Von
  • Daniel Herbig

Der chinesische Handyhersteller Oppo hat neue Schnelladetechnik namens "Flash Charge" vorgestellt. Die Technik hat Oppo mit einem 125-Watt-Netzteil demonstriert, das ein kompatibles Smartphone mit einem typischen 4000-mAh-Akku in 20 Minuten komplett aufladen kann.

In nur fünf Minuten kann dieses Ladegerät den Handy-Akku auf 41 Prozent laden, gibt Oppo an. Allerdings funktionieren die proprietären Oppo-Schnelladetechniken ausschließlich mit den eigenen Handys. Seine Maximalleistung schafft das "Flash Charge"-System nur im Zusammenspiel mit einem speziell dafür ausgelegten Smartphone, das bisher weder veröffentlicht noch angekündigt wurde.

Das Oppo-Ladegerät unterstützt aber auch die vorherigen Standards SuperVOOC und VOOC, die bei einigen Oppo-Handys wie dem Find X2 Pro zum Einsatz kommen – sie sind aber etwas langsamer als Flash Charge. Außerdem funktioniert das Ladegerät mit USB-PD bei bis zu 65 Watt. Es kann also auch für das Laden von Geräten anderer Hersteller verwendet werden, entfaltet dort aber nur einen Teil seiner Leistung.

Neben dem 125-Watt-Ladegerät hat Oppo außerdem eine besonders schnelle drahtloses Ladestation für Handys vorgestellt. Die Ladebasis lädt kompatible Handys mit 65 Watt auf. Eine volle Ladung soll so in 30 Minuten geschafft sein, schreibt Oppo. Die Ladestation ist außerdem mit dem Qi-Standard kompatibel, einen Veröffentlichungstermin nennt Oppo aber nicht.

Auf dem Handy-Markt kommen verschiedene Schnelladesysteme zum Einsatz: Der Ladestandard USB-PD wird von allen aktuellen Smartphones unterstützt, daneben finden aber oft proprietäre Lösungen Verwendung. Dazu gehören Huaweis SuperCharge, Qualcomms Quick Charge und Samsungs darauf basierendes Adaptive Fast Charging.

Unter den bereits veröffentlichten Geräten liegt Oppo bei der Ladegeschwindigkeit vorne: Das Oppo Reno Ace kann laut Tests von The Verge in einer guten halben Stunde von 0 auf 100 Prozent (4000 mAh) geladen werden. Vivo hat kürzlich eine Technik vorgestellt, die einen 4000-mAh-Akku in 15 Minuten komplett auflädt – das wäre also noch etwas flotter als Oppos System. Beide Techniken sind aber noch nicht auf dem Markt. Oppo und Vivo gehören wie OnePlus zum chinesischen Konzern BKK Electronics.

(dahe)