PC-Spiel: Die Siedler wird erneut verschoben

Bereits auf der Gamescom 2018 angekündigt und für letztes Jahr vorgesehen, sieht es nun danach aus, dass das PC-Spiel nicht mehr 2020 erscheinen wird.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 38 Beiträge

(Bild: Ubisoft)

Von

Der französische Spielehersteller Ubisoft Blue Byte hat die Veröffentlichung einer neuen Ausgabe seines PC-Strategiespiels "Die Siedler" erneut verschoben. Auf der Website des Spiels deuten die Entwickler an, dass sie mit dem bisherigen Stand nicht zufrieden seien und sich mehr Zeit nehmen wollen, "um es richtig zu machen".

Nicht dass das neue Siedler-Spiel grundsätzlich schlecht sei – die Entwickler erwähnen beispielsweise, dass den Fans der Serie viele Aspekte gefallen würden, etwa der wirtschaftliche Teil, das Militär, das Erscheinungsbild, der "Wuselfaktor" oder die einladende Welt. Es gelte aber offenbar, noch mehr des zahlreichen Feedbacks einfließen zu lassen.

Die Siedler: Gamescom-Screenshots (7 Bilder)

In Arena-Kämpfen kann man seine Champions gegen die Duellanten des Gegners antreten lassen. Sieg und Niederlage entscheiden über die Moral der Bevölkerung.
(Bild: Ubisoft)

Einen neuen Veröffentlichungstermin haben die Macher nicht genannt. Leicht dürfte ihnen die Entscheidung keinesfalls gefallen sein, da nun die Gefahr besteht, dass das Spiel nicht zur absatzstärksten Zeit vor Weihnachten erscheint, wie es einmal angedacht war.

Das Spiel war schon auf der Gamescom 2018 angekündigt worden und sollte damals vor Ende 2019 erscheinen. Doch im letzten Jahr war es zu einer ersten Verschiebung gekommen. Die Entwickler sehen es als ihre Mission, die Kern-DNA der alten Siedler-Spiele in einem modernisierten Strategiespiel mit Makro- vor Mikromanagement zum Ausdruck zu bringen. Spieler sollen sich lieber über gewichtige Entscheidungen Gedanken machen, statt sich ständig mit Kleinigkeiten rumschlagen zu müssen.

"Die Siedler" im Test von heise online

Wunderschöne Grafik und witzige Animationen: Die Siedler lädt zum Schwelgen und Staunen. heise online hat das Strategiespiel auf der Gamescome 2019 ausprobiert.

Einen Eindruck über die derzeitige Stimmungslage vermittelt die Ankündigung der Entwickler auf der Website des Spiels.

(ane)