Pages, Keynote und Numbers bereit für iOS 14 und iPadOS 14

Apples iWork ist nun an die neuen Betriebssystemversionen angepasst. Das gilt z.B. für die bessere Stiftunterstützung auf Tablets. Auch die Mac-Version ist neu.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 11 Beiträge

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan

Normalerweise bringt Apple zusammen mit seinen neuen Betriebssystemversionen auch gleich angepasste Aktualisierungen für sein iWork-Büropaket. Diesmal kamen zwar iOS 14 und iPadOS 14 erstaunlich flott, doch Updates für Pages, Keynote und Numbers ließen zunächst auf sich warten. In der Nacht zum Mittwoch änderte sich dies.

Alle drei Programme, die Apple mittlerweile kostenlos abgibt, erreichten Version 10.2. Eine wichtige Funktion steht zumindest in deutscher Sprache allerdings noch nicht zur Verfügung: Die Möglichkeit, mittels "Scribble" in den drei Programmen unter iPadOS 14 Texte per Apple Pencil in Schreibschrift einzugeben, zu digitalisieren und zu editieren. Dies wird anfänglich nur in englischer und chinesischer Sprache offeriert.

Dennoch gibt es eine Reihe neuer Features. Die Textverarbeitung Pages kommt mit neuen Berichtsvorlagen, liefert eine Vielzahl neuer, vom Nutzer bearbeitbare Formen und hat eine neue Zoom- und Suchfunktion in einer neu gestalteten Bildauswahl für Fotos und Videos.

Das Präsentationsprogramm Keynote bekommt eine neue "Gliederungsansicht", die den Nutzer beim Erstellen von Slides weniger ablenken soll, kann YouTube- und Vimeo-Filme direkt in Präsentationen wiedergeben und hat einen verbesserten Filmexport mit mehr Formaten und Bildraten. Objekte lassen sich beim Bewegen schnell duplizieren. Auch die neue Bildauswahl ist integriert und ist gibt ein neues Paket an Formen.

Die Tabellenkalkulation Numbers bietet einen einfacheren Start über Formulare und ein verbessertes Standardformular. Große Tabellen sollen performanter sein, es gibt die neuen Formen aus Keynote und Pages und auch die neue Auswahl für Bilder und Videos ist eingebaut.

Pages, Keynote und Numbers erreichen Version 10.2 auch unter macOS. Hier ist macOS 10.15 Mindestvoraussetzung. Die Updates bringen einige der neuen Funktionen der iOS- und iPadOS-Versionen, etwa die neuen, bearbeitbaren Formen und die Videointegration in Keynote. Die neue Bild- und Videoauswahl ist allerdings nur der Mobilversion vorbehalten.

tipps+tricks zum Thema:

(bsc)