Performance-Monitoring: Instana erlaubt geregelteren Zugang

Via Role Based Access Control lassen sich die Zugriffsrechte innerhalb einer Instana-Instanz für einzelne Nutzer wie auch Teams detailliert konfigurieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: AlexRoz / Shutterstock.com)

Von

Instana erweitert seinen gleichnamigen APM-Dienst (Application Performance Management) um Role Based Access Control (RBAC), um Anwendern umfassendere Kontrolle bei der Vergabe von Zugriffsrechten auf die jeweiligen Instanzen des Dienstes zu verschaffen.

Neben den standardmäßigen vorgegebenen Rollen Default (alle Berechtigungen sind deaktiviert) und Owner (alle Berechtigungen sind aktiviert) erhalten Administratoren durch RBAC die Möglichkeit, benutzerdefinierte Rollen anzulegen, die eine beliebige Kombination von aktivierten und deaktivierten Berechtigungen zulassen. Darüber hinaus lassen sich die Zugriffsrechte für die Instana-Bereiche Websites (End User Monitoring), Mobile, Application und Kubernetes auf Teamebene strukturieren. Dazu können Administratoren die Berechtigungen in den Teams über Groups konfigurieren.

Die erweiterten Einstellungsoptionen sollen Instana zufolge sicherstellen, dass einzelne Anwender wie auch Teams innerhalb einer Organisation lediglich Zugriff auf die für sie relevanten Bereiche der APM-Umgebung erhalten. Damit lässt sich beispielsweise auch gewährleisten, dass Compliance-Anforderungen von Regelwerken wie SOC 2 (System and Organization Controls) erfüllt werden können, die Sicherheit, Verfügbarkeit, Verarbeitungsintegrität sowie Vertraulichkeit und Datenschutz eines Dienstes bewerten. Der sogenannte Context Guide stellt Nutzern jedoch jederzeit den vollständigen Upstream- und Downstream-Stack des jeweiligen Dienstes, der Anwendung beziehungsweise der Infrastruktur zur Verfügung, damit sie auch bei eingeschränkten Berechtigungen geeignete Entscheidungen treffen können, die den Gesamtkontext berücksichtigen.

Weitere Informationen zu den neuen RBAC-Konfigurationsoptionen des APM-Diensts finden sich im Instana-Blog.

(map)