Phone Cooler Chroma: Razer stellt MagSafe-Lüfter fürs iPhone vor

Der Lüfter soll Smartphones beim Zocken kühl halten, am iPhone haftet er magnetisch. RGB-LEDs dürfen nicht fehlen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge

Der Lüfter haftet magnetisch an iPhone 12 und 13.

(Bild: Razer)

Von
  • Leo Becker

Der Gaming-Hardware-Hersteller Razer bringt einen Lüfter für Smartphones auf den Markt. Der Phone Cooler Chroma ist dafür gedacht, die Hitzeentwicklung des Gerätes beim Spielen schneller abzuleiten – und so Leistungseinbußen oder eine Notabschaltung wegen Überhitzung zu vermeiden. Über Apples MagSafe-Anschluss wird der Lüfter magnetisch auf der Rückseite neuerer iPhones (ab iPhone 12) angeheftet.

Für ältere iPhones und Android-Geräte bietet Razer eine eigene Ausführung mit universeller Klammerhalterung an, die den Lüfter an der Rückseite von Geräten unterschiedlicher Größe befestigen soll. Der Phone Cooler Chroma mit sieben Lüfterblättern dreht mit bis zu 6400 rpm und soll relativ leise sein, der Hersteller nennt einen Schalldruckpegel von 30 Dezibel. Eine Bluetooth-Verbindung zum Smartphone ermöglicht außerdem eine Anpassung des Lüftverhaltens, schreibt der Hersteller.

Der Smartphone-Lüfter ist mit einem einen Kühlkörper und RGB-LEDs ausgerüstet, das Leuchtspektakel der zwölf LEDs soll sich konfigurieren lassen. Die Stromversorgung erfolgt über einen USB-C-Anschluss, das USB-C-Ladekabel wird mitgeliefert. Der Lüfter verzichtet offenbar auf einen Akku und lässt sich so auch nicht kabellos einsetzen. Razers Phone Cooler Chroma kostet knapp 70 Euro und scheint bald auch in Europa vertrieben zu werden.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Razers Lüfter ist das bislang ungewöhnlichste Zubehör für Apple MagSafe. Die mit dem iPhone 12 im vergangenen Jahr eingeführte Technik setzt auf weitere Magneten im iPhone, ein Magnetometer sowie einen zusätzlichen NFC-Leser. Für Sonderfunktionen müssen Hersteller Apples Lizenzprogramm MFi beitreten, viele Anbieter nutzen deshalb nur die frei zugänglichen Magneten und führen ihr Zubehör lediglich als "MagSafe-kompatibel" auf. Der Markt an MagSafe-Accessoires konzentriert sich hauptsächlich auf Ladezubehör, Autohalterungen oder etwa magnetische Kartenhalter, die sich so auf der Rückseite anbringen lassen.

(lbe)