Physical-Distancing-Warner mit Arduino

Wenn einem fremde Leute zu sehr auf die Pelle rücken, hilft der Covid-19-Abstandswarner: Ein Arduino und ein paar Zeilen Code halten Mitmenschen auf Distanz.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 47 Beiträge
Von
  • Carsten Meyer

Eigentlich eine simple Idee: Man nehme einen handelsüblichen Ultraschall-Abstandssensor vom Typ HC-SR04, einen Arduino Nano sowie ein paar LEDs und baut daraus einen elektronischen Abstandswarner zum Umhängen. Der schlägt Alarm, wenn sich eine Person auf weniger als den Mindestabstand nähert – auf nette Weise: Die LEDs zeigen dann entweder einen freundlichen oder traurigen Smiley. Zusätzlich warnt ein Buzzer vor zu geringem Abstand, und zwar um so aufgeregter, je mehr die eingestellte Distanz unterschritten wird.

Funkamateur DL1EKM hat das Projekt auf der DIY-Plattform Hackster.io veröffentlicht. Mehr als eine Handvoll Bauteile benötigt die Schaltung nicht; die Materialkosten dürften sich auf 10 Euro beschränken, wenn man einen der preiswerten Arduino-Clones verwendet. DL1EKM bietet auf seiner Projektseite neben Stückliste, Schaltplan und Quellcode auch das Platinenlayout zum Download an. Nebenbei bemerkt dürfte das Gerät anlehnend an den berüchtigten Hassler von Bob Widlar auch in Nach-Corona-Zeiten für chronische Misanthropen und Asperger-Autisten interessant sein. (cm)