Pokémon Karmesin und Purpur: Nintendo verspricht Besserung mit neuem Patch

Nintendo entschuldigt sich für die vielen Probleme des neuen Spiels, jetzt ist ein Update verfügbar. Die Liste behobener Fehler ist allerdings kurz.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
Winter-Screenshot aus Pokémon Karmesin und Purpur

Pokémon Karmesin

(Bild: Nintendo)

Von
  • Frank Schräer

Nintendo hat ein Update für die neuen Pokémon-Spiele "Karmesin" und "Purpur" herausgebracht, das ab heute auf der Switch-Spielkonsole installiert werden kann. Das Update 1.1.0 betrifft Rangkämpfe mit den Taschenmonstern und soll einige Fehler beheben. Gleichzeitig entschuldigt sich Nintendo für Unannehmlichkeiten beim Spielen und gelobt Besserung.

Im Test von heise online konnte "Pokémon Karmesin" spielerisch überzeugen, aber die Technik machte auf der Nintendo Switch einen Schritt rückwärts. Niedrige Bildraten, ruckelnde Animationen, massive Pop-In-Probleme und niedrig aufgelöste Texturen torpedieren den Spielspaß der neuen Pokémon-Ableger. Viele Spieler erhoffen sich vom neuen Patch eine deutliche Verbesserung, aber Nintendo beschränkt sich bei den Informationen zum Update auf das Notwendigste.

Mit dem am 2. Dezember 2022 freigegebenen Update 1.1.0 werden Rangkämpfe der ersten Saison eingeführt und ein Fehler mit falscher Musik bei Kämpfen mit den Top Vier und dem Top-Champ korrigiert. Zudem wurden "einige andere Fehler auch behoben". Um welche es sich dabei handelt und ob auch die vielfach kritisierten Performance-Probleme der Spiele verbessert wurden, erklärt Nintendo nicht.

Das Update ist relativ schnell eingesetzt, im Selbsttest dauerten manuell gestarteter Download und Installation nur zwei bis drei Minuten. Der erste Eindruck ist positiv, die erste Pokémon-Begegnung (mit Ditto) verlief problemlos und zeigte keine grafischen Fehler. Für eine eingehende Beurteilung der Update-Verbesserungen ist aber natürlich eine längere Spielzeit erforderlich.

Trotz der technischen Probleme, auf die praktisch jeder Testbericht hinweist, hat sich das Pokémon-Duett "Pokémon Karmesin/Purpur" häufiger verkauft als jeder andere Titel dieser Serie. Laut Nintendo wurden die beiden Spiele innerhalb der ersten drei Tage insgesamt über zehn Millionen Mal verkauft. Das ist nicht nur Franchise-Rekord, sondern Rekord für Nintendo insgesamt: Noch nie hat sich ein Spiel der japanischen Firma so zahlreich verkauft.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes Video (Kaltura Inc.) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Kaltura Inc.) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nintendo stellt mit der Freigabe des Updates auch klar, dass ihnen noch Arbeit an diesem Spiel bevorsteht. Das Feedback der Spieler sei ihnen wichtig und sie würden "weiterhin daran arbeiten, die Spiele zu verbessern". Weitere Updates von Pokémon Karmesin und Purpur sind deshalb zu erwarten.

(fds)