heise-Angebot

Programm des IT-Sicherheitstags zu KI und Cybersecurity am 11. November steht

Neun Vorträge und drei Diskussionsrunden geben bei der Online-Ausgabe des IT-Sicherheitstags einen tiefen Einblick in das Zusammenspiel von KI und Security.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Alexander Neumann

Bereits diesen Donnerstag, also am 11. November, findet die diesjährige Online-Ausgabe des IT-Sicherheitstags statt. Er behandelt in neun Vorträgen und drei Diskussionsrunden den zunehmend wichtigeren Einfluss, den Verfahren der Künstlichen Intelligenz (KI) auf die Sicherheit in IT-Systemen nehmen werden. Nun konnten die Organisatoren die letzten zwei offenen Programmpunkte schließen.

Der Einsatz von KI wird Cybersicherheitssystemen zunehmend helfen, deutlich besser die intelligenten Angriffe von Hackern zu entdecken, Schäden zu vermeiden und Risiken im Digitalisierungsprozess zu minimieren. Das macht KI zu einem entscheidenden Faktor für die Cybersicherheit von Unternehmen.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des sich an Sicherheitsverantwortliche, Security-Experten, Data Scientists und IT-Projektleiter richtenden IT-Sicherheitstags, den die Heise Academy in Kooperation mit dem Institut für Internet-Sicherheit der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen online ausrichtet, erwarten folgende Vorträge:

  • Künstliche Intelligenz und Cyber-Sicherheit (Norbert Pohlmann, if(is))
  • Künstliche Intelligenz im Einklang mit menschlicher Expertise – Prävention und Bewältigung eines Security-Incidents (Jona Ridderskamp, suresecure)
  • KI: Ein adaptives, kontext- und risikobasiertes Re-Authentifikationsverfahren (Nurullah Demir, if(is))
  • Angreifen und Verteidigen von Convolutional Neural Networks (Christoph Reinders, Leibniz Universität Hannover, Institut für Informationsverarbeitung)
  • Ein Blick ins Security Lab: Wie man Cyberbedrohungen frühzeitig erkennt (Yvonne Bernard, Hornetsecurity)
  • Künstliche Intelligenz und digitale Infrastrukturen für KMU (Hauke Timmermann, eco)
  • Angriffe auf die Machine Learning Pipeline (Dominik Adler, if(is))
  • Effektiver Einsatz von KI bei der Erkennung von Schadprogrammen (Ralf Benzmüller, G DATA)
  • KI und Ethik (Ulla Coester, xethix Empowerment)

Ein Ticket für die Veranstaltung kostet 199 Euro (inkl. MwSt.). Auf Anfrage sind Gruppenrabatte möglich.

(ane)