"Quake": Shooter-Klassiker wird um Horde-Modus ergänzt

Ein neuer Horde-Mode für ein 25 Jahre altes Spiel: Die Remastered-Version von "Quake" bekommt per Update einen zusätzlichen Spielmodus.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge

(Bild: Bethesda)

Von
  • Daniel Herbig

Machine Games hat frische Inhalte für die Remastered-Version des Shooter-Klassikers "Quake" entwickelt. Per Update ergänzt das Entwicklerstudio einen sogenannten "Horde-Mode", ein unter modernen Shootern beliebter Koop-Spielmodus. Gemeinsam mit anderen Spielerinnen und Spielern bekämpft man darin nacheinander mehrere Wellen von KI-Gegnern.

Auch im neuen Horde-Modus für "Quake" geht es darum, so lange wie möglich den immer stärker werdenden Wellen standzuhalten. Gespielt werden kann der Modus alleine oder mit bis zu drei Koop-Partnern. Nach jeder dritten Welle steht ein Bossgegner an, dazwischen kann man neue Waffen und Ausrüstung freischalten. Für den Horde-Modus hat das Entwicklerstudio vier neue Karten entworfen, die sich auf allen Schwierigkeitsgraden spielen lassen.

Das zweite größere Update für das Remaster von "Quake" enthält außerdem noch zwei neue Einzelspieler-Levels namens "Honey". Die Levels wurden von Christian Grawer entwickelt. Grawer ist bei Machine Games als Level Designer angestellt, bastelte die Levels laut PCGamer aber bereits 2012 als Mod. Nun wird eine aufpolierte Version ins Spiel integriert.

Quake feierte im Sommer seinen 25. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums veröffentlichte Machine-Mutterfirma Bethesda im Rahmen der QuakeCon eine aufgemöbelte Version des Kult-Shooters. Diese unterstützt erstmals höhere Auflösungen bis zu 4K und Widescreen-Seitenverhältnisse.

Offizieller Trailer von Quake (2021) (Quelle: Bethesda Softworks)

Zum Remaster gehören außerdem die neuen Erweiterungspacks "Dimension of the Past" und "Dimension of the Machine", die von Machine Games speziell für die Neuauflage entwickelt wurden. Auch optische Verbesserungen hat Bethesda umgesetzt, darunter verbesserte Modelle, dynamische Beleuchtung und Kantenglättung. Bereits 2019 hatte Bethesda eine RTX-Version von "Quake 2" veröffentlicht.

(dahe)