Qualcomm Snapdragon 865 Plus: Erster Smartphone-Prozessor knackt 3 GHz

Der Mobilprozessor Snapdragon 865 Plus weist als optimierte Variante höhere CPU- und GPU-Taktfrequenzen auf.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 21 Beiträge

(Bild: Patrick Bellmer / heise online)

Von

Qualcomm hat eine verbesserte Version des Mobilprozessors Snapdragon 865 vorgestellt. Der Snapdragon 865 Plus kommt mit höheren Taktfrequenzen auf seinem schnellsten CPU-Kern und bei der integrierten Grafikeinheit daher. Dadurch sollten Apps schneller starten und 3D-Spiele auf entsprechenden Smartphones beziehungsweise Tablets besser laufen.

Der "CPU-Prime-Core" Kryo 585 auf Basis von ARMs Cortex-A77 schafft 3,1 statt wie bisher 2,84 GHz. Qualcomms Snapdragon 865 Plus stellt damit das erste System-on-Chip (SoC) für Smartphones dar, das die 3-GHz-Marke knackt – wenn auch nur auf einem einzelnen CPU-Kern. Die Adreno-650-GPU soll 10 Prozent schneller rechnen. Ausgehend von den 587 MHz beim bisherigen Modell spricht das für einen maximalen GPU-Takt von knapp 650 MHz.

Qualcomm paart den Snapdragon 865 Plus weiterhin mit dem separaten 5G-Chip Snapdragon X55. Neu ist das WLAN-Zusatzmodul FastConnect 6900 mit Wi-Fi 6E, das mittels Kanalbündelung Übertragungsraten von bis zu 3,6 GBit/s erzielt.

Die Vorstellung selektierter Plus-Version mit erhöhten Taktfrequenzen wird bei Qualcomm inzwischen zur Tradition. Vor einem Jahr brachte der Chiphersteller bereits den Snapdragon 855 Plus als verbesserte Version des Snapdragon 855. Die Plus-Varianten überbrücken die Wartezeit, bis Mobilprozessoren mit neuerer Architektur beziehungsweise feinerer Fertigungstechnik erscheinen.

Lesen Sie auch

Laut Qualcomms Pressemitteilung sitzt der Snapdragon 865 Plus als erstes in Asus' kommenden Spieler-Smartphone ROG Phone 3. Zudem will Lenovo ein Mobilgerät aus der Legion-Serie mit dem SoC bringen – offenbar ebenfalls ein Smartphone. Details zu beiden Modellen sollen folgen.

(mma)