Qualcomm leakt mögliche "iPhone 12"-Verzögerung

Ein "5G-Flaggschiff-Telefon" werde etwas später erscheinen, so der Spezialist für Mobilfunkchips.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

Qualcomm-Stand.

(Bild: dpa, Andrej Sokolow)

Update
Von

Apples Baseband-Lieferant Qualcomm hat Andeutungen zu einer möglichen späteren Auslieferung des "iPhone 12" gemacht – ohne das Modell konkret zu nennen. Bei einer Analystenkonferenz zur Bekanntgabe der Quartalszahlen am Mittwochabend europäischer Ortszeit teilten Manager des Unternehmens mit, es gebe einen verzögerten weltweiten Marktstart eines "5G-Flaggschiff-Telefons".

Es gab keine Angaben dazu, um welchen Anbieter es geht. Im September kommen allerdings traditionell neue Modelle von Apples iPhones auf den Markt. Dieses könnte diesmal erst im Oktober oder sogar November in den Handel gelangen. Vom "iPhone 12" ist bekannt, dass es mit Qualcomm-5G-Technik erscheinen wird. Apple arbeitet zwar an eigenen Basebands, die werden aber frühestens 2021 fertig.

Für Qualcomm ist das iPhone dementsprechend noch ein wichtiger Umsatzbringer. Der Mobilfunkchipspezialist rechnet für das laufende Quartal mit einem Rückgang von 15 Prozent beim Smartphone-Absatz als Folge der Corona-Krise. Dennoch übertraf der Konzern mit seiner Umsatzprognose von 7,3 bis 8,1 Milliarden Dollar die Erwartungen der Analysten.

Qualcomm schloss zuletzt nach langen Verhandlungen schließlich einen Lizenzdeal mit dem chinesischen Smartphone-Anbieter Huawei ab. Dies wird 1,8 Milliarden Dollar in die Qualcomm-Kassen spülen. Die Qualcomm-Aktie legte im nachbörslichen Handel am Mittwoch zeitweise um gut zwölf Prozent zu. Einen ähnlichen Lizenzdeal zu noch besseren Konditionen hatte Qualcomm nach einem mehrjährigen und diversen Ländern ausgetragenen Patentstreit auch mit Apple abschließen können.

Prozessoren von Qualcomm stecken in vielen Android-Smartphones. Nach dem Lizenzdeal vom vergangenen Jahr soll Qualcomm aber auch die Modems für Apples iPhone liefern – beim "iPhone 12" erstmals mit dem superschnellen 5G-Datenfunk. (mit Material der dpa)

[Update 31.07.20 8:55 Uhr:] Apple hat die Verschiebung der Verfügbarkeit seiner neuen iPhones in diesem Jahr nun offiziell bestätigt.

(bsc)