Raspberry Pi Pico W: WLAN-Bastelboard für 6 Euro

Auf das Mikrocontroller-Board Raspberry Pi Pico mit RP2040-Chip folgt das Pico W mit 2,4-GHz-WLAN.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 98 Beiträge

Raspberry Pi Pico W mit WLAN-Adapter Infineon CYW43439

(Bild: Raspberry Pi Ltd.)

Von
  • Christof Windeck

Die Raspberry Pi Foundation bringt die neue Version „Pico W“ des Mikrocontroller-Bastelboard „Pico“ mit WLAN. Das Pico W kostet mit 6 Euro etwa 2 Euro mehr als der Pico (4 Euro) und kombiniert den von Raspberry Pi Ltd. selbst entwickelten Mikrocontroller RP2040 mit dem WLAN-Controller Infineon CYW43439 sowie mit 2 MByte Flash-Speicher.

Der CYW43439 (alias Infineon Airoc CYW4339XKUBGT) ist via SPI mit dem RP2040 verbunden und funkt mit einem Stream im 2,4-GHz-Band (Wi-Fi 4). Die ebenfalls eingebauten Funktionen für 5-GHz-WLAN und Bluetooth nutzt der Raspi Pico W nicht.

Zur SPI-Verbindung zwischen RP2040 und CYW43439 dienen die GPIO-Anschlüsse GPIO23, GPIO24, GPIO25 und GPIO29, die auch der Anfang 2021 vorgestellte Raspi Pico für interne Zwecke nutzt. Einige der Funktionen dieser internen GPIO-Anschlüsse wurden auf drei GPIO-Kontakte des CYW43439 umgelegt, so steuert etwa WL_GPIO0 die interne LED an.

Der Raspi Pico W hat ebensoviele extern nutzbare GPIO-Kontakte wie der Raspi Pico

(Bild: Raspberry Pi Ltd.)

Im CYW43439 stecken zwei ARM-Rechenkerne, die sich aber nur um die Kommunikation kümmern: Ein ARM Cortex-R4 im WLAN-Teil und ein Cortex-M3 im brach liegenden Bluetooth-Teil.

Der RP2040 selbst enthält zwei Kerne vom Typ ARM Cortex-M0+ mit bis zu 133 MHz.

Die LED des Raspberry Pi Pico W hängt an einem GPIO-Pin des WLAN-Controllers

(Bild: Raspberry Pi Ltd.)

Andere Hersteller verkaufen bereits Bastel- beziehungsweise Entwicklerboards mit RP2040 und WLAN wie Arduino Nano RP2040 Connect, Challenger RP2040 WiFi, Wiznet WizFi360-EVB-Pico und Wio RP2040. Einige kombinieren den RP2040 dazu mit Espressif-Controllern wie dem ESP8285.

Lesen Sie mehr zum Raspberry Pi Pico und zum RP2040:

Mehr von c't Magazin Mehr von c't Magazin

(ciw)