Raumfahrtneulinge: Taiwanische Firma plant Start eigener Rakete in Australien

Das kommerzielle Raumfahrtunternehmen Tispace erhält Erlaubnis für Testflug in Australien. Die zweistufige Suborbit-Rakete soll noch dieses Jahr starten.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
Tispace-Rakete in der 3D-Simulation

Tispace-Rakete in der 3D-Simulation

(Bild: Tispace)

Von
  • Frank Schräer

Das erst fünf Jahre alte Raumfahrtunternehmen "Taiwan Innovative Space" (Tispace) hat die Genehmigung der australischen Behörden für den ersten Testflug einer selbst entwickelten Rakete erhalten. Der Start ist noch für das laufende Jahr vorgesehen. Beide Länder haben bislang noch keine eigenen Raketen gestartet oder Raketenstarts organisiert.

Mit "Hapith I" soll der Antrieb, die Steuerung, die Telemetrie und die Struktur dieser für den kommerziellen Einsatz geplanten Rakete getestet werden, erklärte Tispace per Pressemitteilung. Sie soll im kommerziellen Einsatz Satelliten und Konstellationen mit einem Gewicht von bis zu 390 Kilogramm in einen Orbit von maximal 700 Kilometer Höhe transportieren können.

Die Rakete selbst ist nach Angaben von Taiwan News 10 Meter hoch, 1,5 Meter breit und wiegt beim Start drei Tonnen. 2020 hatte Tispace bereits einen Raketenstart in Taiwan vorgesehen. Dieser war zunächst wegen rechtlicher Fragen verschoben und dann in letzter Minute aufgrund schlechten Wetters abgesagt worden.

Lesen Sie auch

Taiwan hat seine eigene Raumfahrtindustrie erst spät und langsam entwickelt. Im Mai dieses Jahres wurde allerdings ein Raumfahrtentwicklungsgesetz verabschiedet, um das nationale Raumfahrtprogramm zu fördern. Bislang hat Taiwan noch keine Raketen im eigenen Land gestartet. Es kreisen laut Techcrunch zwar einige taiwanische Satelliten um die Erde, aber diese wurden zuletzt von der Falcon 9 Rakete von SpaceX in ihre Umlaufbahnen gebracht.

Für Australien ist der Raketentest ebenfalls der Einstieg in die kommerzielle Raumfahrt, denn das Land hat erst 2018 eine nationale Raumfahrtbehörde eingerichtet. Die Tispace-Rakete soll von einer neuen Startbasis im südöstlichen Bundesstaat Neusüdwales abheben. Die Genehmigung für diese Einrichtung war erst letzten Monat erteilt worden.

(fds)