Realme 8i: Smartphone mit 120-Hz-Display für 200 Euro

Das Realme 8i soll in Deutschland 200 Euro kosten. Für das Geld bekommt man ein flottes Display und einen nicht ganz so flotten SoC.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

(Bild: Realme)

Von
  • Daniel Herbig

Realme bringt das ursprünglich für Indien angekündigte Realme 8i auch in Europa in den Handel. Das Android-Handy soll hierzulande 200 Euro kosten, sein Kern-Feature ist das Display: Es hat eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz, was man sonst vor allem in Mittelklasse- und Oberklasse-Modellen findet.

Eine höhere Bildwiederholfrequenz sorgt für ein flüssigeres Gefühl bei Menü-Navigation und Scrollen. Jahrelang waren 60 Hertz bei Handys wie bei Displays Standard, mittlerweile kommen aber oft auch günstigere Modelle mit mehr als 60 Hertz in den Handel. Andere Einsteiger-Handys, darunter etwa das 180 Euro teure Redmi 10 von Xiaomi, setzen aber in der Regel auf Kompromiss-Displays mit 90 Hertz.

Damit Handys mehr als 60 Hertz anzeigen können, muss auch der SoC mitspielen. Realme setzt beim 8i auf den Helio G96. Den hat Hersteller Mediatek im Juli vorgestellt. Er ist also neu, aber nicht unbedingt am oberen Ende des Leistungsspektrums: Der Helio G96 arbeitet mit zwei Cortex-A76-Kernen und sechs A55-Kernen, als GPU kommt die Mali-G57 MC2 zum Einsatz.

Der SoC ist damit präzise auf Handys wie das Realme 8i zugeschnitten, die 120 Hertz ausgeben möchten, aber abgesehen davon keine höheren Ansprüche an Leistung und Features stellen. So fehlt dem Realme-Smartphone beispielsweise ein 5G-Modul, Käuferinnen und Käufer können also nur im LTE-Netz surfen.

Das Display des Realme 8i ist 6,6 Zoll groß und zeigt FullHD-Auflösung. Die Hauptkamera an der Rückseite schießt Fotos mit 50 Megapixeln, dazu kommen ein Tiefen- und ein Marko-Sensor. Das Realme 8i kommt außerdem mit einem 5000 mAh großen Akku in den Handel. Der Arbeitsspeicher liegt in allen Varianten bei 4 GByte, den internen Speicher gibt es in 64 GByte und 128 GByte. Diese Variante ist mit 220 Euro ein bisschen teurer. Wer bis zum 20.10. zuschlägt, bekommt beide Ausführungen aber für jeweils 20 Euro günstiger. Das Handy läuft zum Marktstart mit Android 11.

(dahe)