Reddit sperrt rund 2000 Gruppen – darunter eine große Pro-Trump-Gruppe

Nach dem Tod von George Floyd hat auch Reddit eine Debatte zu Hasspostings und Rassismus geführt. Nun gibt es explizitere Regeln – und Gruppen werden gesperrt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 145 Beiträge

(Bild: Reddit)

Von

Reddit will die Verbreitung von hasserfüllten Inhalten bekämpfen und hat infolgedessen – neben rund 2000 weiteren Gruppen – eine bei vielen Unterstützer:innen von US-Präsident Donald Trump beliebte Gruppe geschlossen. Den nun aktualisierten Regeln zufolge sollen Mitglieder, die hasserfüllte Botschaften wie zum Beispiel rassistische Inhalte posten, künftig gesperrt werden, wie die Plattform am Montag erklärte.

Reddits Bemühungen gehen auf die verstärkt geführte Rassismusdebatte in den USA zurück. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz Ende Mai in Minneapolis und die darauffolgenden landesweiten Proteste haben die Debatte befeuert. Zugleich wird der Umgang mit Hasspostings und toxischen Gruppen, wie etwa radikalisierten "Incels", in sozialen Netzwerken schon länger diskutiert.

Reddit hatte nach Floyds Tod Änderungen seiner Community-Regeln angekündigt, damit die Plattform nicht mehr als Mittel gegen ihre eigenen Werte genutzt werden könne. Zudem erklärte das Netzwerk, dass die bisherigen Regeln nur aufgelistet hätten, was Reddit nicht erlaube, aber weder die Werte hinter diesen Regeln artikuliert wurden, noch eine eindeutige Haltung gegenüber Hass und Rassismus eingenommen wurde.

Reddit gab nun bekannt, dass zunächst 2000 Gruppen bzw. subreddits gesperrt werden, von denen die meisten inaktiv seien. Rund 200 dieser Gruppen verzeichnen mehr als zehn Nutzer:innen pro Tag.

Die bei Trumps Anhängern beliebte Gruppe "The_Donald", die der New York Times zufolge zuletzt knapp 800.000 Mitglieder stark gewesen sein soll, habe wiederholt gegen die Regeln des Forums verstoßen. Die Moderatoren hätten sich geweigert, "unsere einfachsten Erwartungen zu erfüllen", erklärte Reddit.

Eine weitere große und eher linkslastige Gruppe ("Chapo Trap House") wurde ebenfalls wegen anhaltenden Verstößen gegen die Richtlinien gesperrt.

Die Plattform betonte, alle politischen Meinungen seien auf Reddit willkommen, aber alle Mitglieder müssten sich an die Regeln halten.

Soziale Netzwerke waren zuletzt verstärkt unter Druck geraten, gegen Rassismus, Diskriminierung und Hassbotschaften vorzugehen. Besonders viel Aufmerksamkeit zog dabei Facebook auf sich. Mittlerweile haben etwa 90 Firmen angekündigt, ihre Werbung infolge der Debatte um Hassbotschaften bis auf weiteres bei Facebook auszusetzen. Twitter ist davon weniger betroffen.

Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass Facebook-Chef Mark Zuckerberg – anders als Twitter-Chef Jack Dorsey – nicht gegen umstrittene Posts von Donald Trump vorgehen wollte. Twitter stellt Tweets Hinweise zur Seite, wenn diese gewaltverherrlichend sind oder manipulierte Inhalte zeigen.

US-Präsident Donald Trump versuchte deshalb bereits per Dekret gegen die sozialen Netzwerke vorzugehen. Sie sollten davon abgehalten werden, Beiträge von Nutzer:innen unter Umständen mit Hinweisen zu versehen oder zu sperren.

(mit Material der dpa) / (kbe)