Reddit vs. Hedgefonds: Gamestop-Aktie auf Höhenflug

Eigentlich läuft es für Gamestop nicht gut, seit Jahren sinkt der Aktienkurs. Doch nun explodiert er regelrecht. Verantwortlich ist wohl eine Reddit-Community.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 136 Beiträge

(Bild: Zakharchuk/Shutterstock.com)

Von
  • Martin Holland

Offenbar angetrieben durch eine Community auf Reddit kennt die Aktie des Computerspiele-Händlers Gamestop seit Wochen nur eine Richtung; ein milliardenschwerer Hedgefonds ist inzwischen schwer in Bedrängnis. Melvin Capital hatte in besonders großem Umfang auf weiter fallende Kurse des kriselnden Händlers gesetzt und wurde von dem starken Anstieg des Preises zuletzt kalt erwischt. Eine milliardenschwere Investition sollte den Investor zuletzt stabilisieren, aber es ist unklar, ob das reicht. Nachdem zuletzt auch Elon Musk über die Vorgänge auf Reddit getwittert hatte, könnte der Kurs noch weiter steigen und Melvin in den Ruin treiben.

Seinen Ausgangspunkt hat die Auseinandersetzung in der Reddit-Community r/wallstreetbets genommen, wie etwa CNN erklärt. Dort haben Nutzer seit Wochen Werbung für die Aktie der kriselnden Firma gemacht, einerseits weil sie die für unterbewertet halten, aber zuletzt vor allem, weil Investoren in großem Umfang auf fallende Kurse gesetzt haben. Bei diesem "Short selling" gewinnen Investoren Geld, wenn die Kurse wie erhofft fallen. Nehmen die Anteile aber die gegenteilige Richtung, haben sie ein Problem. Je stärker der Anstieg, desto größer die Verluste und deswegen kann es zum Ansturm auf die Aktie kommen, da Händler ihre Verluste in Grenzen halten wollen. Bei Gamestop waren zuletzt mehr als 100 Prozent der verfügbaren Aktien geshorted, erklärt Bloomberg.

Mevlin Capital ist also nun in Schwierigkeiten, weil der Aktienkurs der Gamestop Corporation (GME) – von etwa 18 US-Dollar bis Mitte Januar auf zuletzt 147 US-Dollar gestiegen ist. Im nachbörslichen Handel sind es bereits mehr als 200 US-Dollar. Beobachter gehen davon aus, dass Melvin bereits in großem Umfang andere Wetten auf fallende Kurse abgestoßen hat, um an Geld zu kommen, berichtet Reuters. Demnach gibt es offenbar einen Zusammenhang mit den jüngsten Kursanstiegen bei dem deutschen Biotechnologieunternehmen Evotec, dem Batteriehersteller Varta und dem Videospielentwickler CD Projekt (Cyberpunk 2077). Bei deren Aktien habe Melvin ebenfalls auf einen Verlust gesetzt und musste nun verkaufen.

Gegenüber der Tagesschau vergleicht der Marktanalyst Konstantin Oldenburger die Kursexplosion von Gamestop mit jenem Short-Squeeze, der Volkswagen 2008 kurzzeitig zum wertvollsten Unternehmen der Welt gemacht hatte. Im aktuellen Fall hätten sich außerdem nicht nur auf Reddit organisierte Privatanleger an dem Handel mit Gamestop-Aktien beteiligt, sondern auch bekannte Investoren, die schon in der US-Finanzkrise den richtigen Riecher hatten.

Auf Reddit selbst haben sich die Nutzer derweil bereits die nächsten Ziele ausgesucht. So werden dort Listen geteilt, denen zufolge unter anderem AMC unterbewertet sei. Das Medienunternehmen betreibt mehrere Fernsehsender und viele Investoren haben hier ebenfalls auf fallende Kurse gesetzt.

(mho)