Rekordflugshow mit Drohnen in China von Hyundai

Hyundai hat seine Automarke Genesis in Shanghai mit einer Drohnen-Flugshow gefeiert und damit einen neuen Rekord für unbemannte Flugobjekte gesetzt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 117 Beiträge

Hyundai schreibt des Logo seiner Marke Genesis mit 3281 Drohnen an den Nachthimmel von Shanghai.

Von
  • André Kramer

Am 29. März erleuchtete die koreanische Hyundai Motor Group die Nacht in Shanghai mit dem Logo ihres Luxusautomobils Genesis. Die Limousine der oberen Mittelklasse ist nun auch in China verfügbar. Die Markteinführung feierte Hyundai mit einer Drohnenshow, die mit 3281 Fluggeräten einen neuen Rekord für die meisten unbemannten Fluggeräte setzte.

Die Flugshow vereinte unter dem Schlagwort „The Genesis of Genesis“ Schöpfungsmythen und Wissenschaft in Bildern. Sie zeigte beispielsweise die Hand aus der „Erschaffung Adams“, wie sie Michelangelo Buonarroti an die Decke der Sixtinischen Kapelle malte, eine grafische Darstellung der Doppelhelix-Struktur der DNA und Designelemente wie den Kühlergrill sowie die Silhouetten der Automodelle G80 und GV80. Die Highlights der Show sind in einem Video zu sehen.

Flugshow für Hyundai Genesis in Shanghai (Quelle: Genesis_worldwide)

Hyundai sicherte sich mit der Show einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde für die größte Anzahl gleichzeitig fliegender unbemannter Fluggeräte (The Most Unmanned Aerial Vehicles (UAVs) Airborne Simultaneously).

Den bisherigen Rekord stellte die Firma Shenzhen Damoda auf. Am 20. September schicke sie 3051 in die Luft. Obwohl die Show weniger Drohnen einsetzte, war sie nicht minder beeindruckend. Wie der Name andeutet, hat die Firma ihren Sitz in der ebenfalls chinesischen Großstadt Shenzhen, die Hongkong mit dem Festland verbindet.

Shenzhen Damoda löste den vorherigen Rekordhalter in Russland ab. Einige Zeit zuvor hielt Intel den Titel mit 2066 Drohnen. Vor allem in China und in den USA entwickeln sich Drohnenflugshows zu einem populären und effektiven Mittel, Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Lesen Sie auch

Choreographie-Software vermeidet bei solchen Shows, dass die Drohnen beim Formationswechsel kollidieren. Solche Flugmanöver mit über 3000 unbemannten Maschinen zeigen, wie schnell sich die Robotik auf diesem Gebiet entwickelt.

Der bisherige Rekordhalter Shenzhen Damoda Intelligent Control Technology

(akr)