Remote-Sicherheit: Ivanti kauft MobileIron und Pulse Secure

Durch die Übernahme von MobileIron und Pulse Secure konzentriert sich Ivanti vermehrt auf die Absicherung des Remote-Arbeitsplatzes.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge

(Bild: vichie81 / Shutterstock.com)

Von
  • Ute Roos

Ivanti, Spezialist für automatisierte Abläufe rund um die Verwaltung und Absicherung von Edge und Cloud, übernimmt MobileIron und Pulse Secure. Beide Anbieter entwickeln Produkte rund um das Management und die Absicherung mobiler Geräte und Endpunkte in Unternehmen.

Gemäss der just unterschriebenen Vereinbarung wird Ivanti alle im Umlauf befindlichen MobileIron-Stammaktien im Wert von 872 Millionen US-Dollar erwerben, über den Erwerb von Pulse Secure wurden keine Details publik. Unter die Arme greifen Ivanti hierbei Clearlake Capital und TA Associates, wobei es sich um Investment- beziehungsweise Private-Equity-Unternehmen handelt.

Lesen Sie auch

Ziel von Ivanti ist es, die drei Bereiche Unified Endpoint Management, Zero Trust Security sowie Enterprise Service Management zusammenzubringen. Im Fokus steht dabei laut der Ankündigung der Remote-Mitarbeiter, der zukünftig "sich selbst-reparierende, autonome Edge-Umgebungen mit adaptiver Sicherheit und kontextbezogenen, personalisierten Nutzererfahrungen" zum Arbeiten zur Verfügung haben soll.

(ur)