Reparaturprogramm für AirPods-Pro-Defekt erweitert

Manche Nutzer klagen über Störgeräusche bei aktiver ANC-Geräuschunterdrückung. Ein Austausch ist nun auch nach drei Jahren möglich.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 10 Beiträge
AirPods Pro

Apples AirPods Pro.

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan

Apple hat ein Programm, mit dem Nutzer auch nach Beendigung des Gewährleistungszeitraum Ersatzgeräte für bestimmte AirPods-Pro-Probleme erhalten, um ein Jahr verlängert. Das geht aus einem in diesem Monat aktualisierten Supportdokument hervor. Der Konzern hatte das Reparatur- beziehungsweise Austauschprogramm im Oktober 2020 aufgelegt.

"Apple hat festgestellt, dass bei einem kleinen Prozentsatz von AirPods Pro Tonprobleme auftreten können. Betroffene Geräte wurden vor Oktober 2020 hergestellt", so der Konzern damals. Es könne zu "knisternden oder elektrostatischen Geräuschen" kommen, "die sich in lauten Umgebungen, beim Training oder beim Sprechen am Telefon verstärken".

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Dies passiert bei aktiver Geräuschunterdrückung (Active Noise Cancellation, ANC), der Hauptneuerung der Stöpsel. Probleme gibt es weiterhin bei bestimmten Geräuscharten wie Straßen- oder Fluglärm, hier geht der Hardware dann der Bassklang oder die Verstärkung von Hintergrundgeräuschen im Transparenzmodus verloren.

Apple hatte anfangs den Austausch defekter Stöpsel auf zwei Jahre ab Verkauf eingeschränkt – ganz unabhängig von der üblichen (und in Europa ebenfalls zwei Jahre betragenden) Gewährleistung. Mit der Verlängerung auf drei Jahre gibt es nun mehr Sicherheit. Wer die Geräte zum Verkaufsstart im Oktober 2019 erworben hat, ist also bis Oktober 2022 versorgt. Offenbar kommt es vor, dass der Fehler auch später auftritt. Apple zufolge sind Geräte, die ab Oktober 2020 gebaut wurden, nicht betroffen.

Wer den Fehler zu haben glaubt, sollte einen Termin in einem Apple-Laden oder bei einem Apple Service Provider machen. Normalerweise sollte sich der Tausch innerhalb kurzer Zeit erledigen lassen, insbesondere die Apple Stores haben normalerweise Austauschhardware im Laden. Zu beachten ist, dass Apple stets nur die defekten Stöpsel tauscht, nicht aber das Ladecase. Dieses wird dann mit den Austauschgeräten gekoppelt.

(bsc)