Gamescom

"Return to Monkey Island": Release am 19. September mit Pferderüstung

"Return to Monkey Island" kommt am 19. September in den Handel. Wer vorbestellt, bekommt nutzlose Pferderüstung.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 130 Beiträge

(Bild: Terrible Toybox)

Das Point&Click-Adventure "Return to Monkey Island" hat einen Release-Termin: Es kommt am 19. September auf den Markt, pünktlich zum International Talk Like a Pirate Day. Es wird auf dem PC und der Nintendo Switch spielbar sein.

Wer "Return to Monkey Island" für 23 Euro vorbestellt, bekommt ein vollkommen nutzloses Set an Pferderüstung gratis obendrauf – eine Parodie auf den legendären DLC für "The Elder Scrolls 4: Oblivion". "Hey, wenigstens ist es kein NFT", scherzen die Entwickler in einer Pressemitteilung.

Der Humor von "Monkey Island" ist also intakt, der neue Grafikstil hat dagegen für Kontroversen gesorgt. Der im Juni veröffentlichte Gameplay-Trailer kam nicht bei allen Fans der älteren Teile gut an. Serienschöpfer Ron Gilbert berichtete von Hassnachrichten wegen des neuen Artstyles.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes Video (Kaltura Inc.) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Kaltura Inc.) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Im neuen "Monkey Island"-Spiel würde Hobbypirat Guybrush Threepwood gerne wieder einmal das Geheimnis der gleichnamigen Insel lösen. Dabei trifft er auf alte Bekannte. Die Sprecherrolle von LeChuck mussten die Entwickler um Adventure-Ikone Ron Gilbert neu besetzen, weil Earl Boen nicht aus dem Ruhestand zurückkommen wollte. Anderen Figuren leihen die Sprecherinnen und Sprechern der bisherigen Spiele erneut ihre Stimme. Neben Guybrush kehren auch Elaine und Murray mit Originalstimmen zurück.

Auch abseits des Grafikstils soll "Monkey Island" im neuen Ableger modernisiert werden. Die aus den früheren "Monkey Island"-Spielen bekannte Kurzkommando-Steuerung ("Öffnen", "Sprechen", "Benutzen"...) wird in "Return to Monkey Island" nicht mehr verwendet. Ein Casual-Modus und ein Tipp-System sollen außerdem verhindern, dass Spielerinnen und Spieler zu lange an bestimmten Rätseln hängen bleiben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes Video (Kaltura Inc.) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Kaltura Inc.) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Siehe auch:

(dahe)