Ryzen 5000U: Notebook-Prozessor Cezanne in Benchmark-Datenbank

SiSoftware Sandra nennt einen kommenden AMD-Kombiprozessor mit acht CPU-Kernen – und offenbar Zen-3-Architektur.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 76 Beiträge

(Bild: AMD)

Von
  • Mark Mantel

Auf die derzeitige Kombiprozessorgeneration Renoir alias Ryzen 4000U/H/G soll Cezanne folgen. Ein potenzielles Ryzen-5000U- oder -5000H-Modell für Notebooks lässt sich in der Benchmark-Datenbank des Tools SiSoftware Sandra finden.

Die Vorabtests bei SiSoftware Sandra wurden mit einem Achtkern-Kombiprozessor samt intergrierter Grafikeinheit durchgeführt. Letztere nutzt acht Compute Units mit 512 Shader-Rechenkernen. Auf den ersten Blick fällt die GPU-Taktfrequenzen mit 1850 MHz etwas höher aus als beim bisherigen 15-Watt-Topmodell, dem Ryzen 7 4800U mit 1750 MHz flotter GPU. Ryzen-4000G-Modelle für Desktop-PCs erreichen dagegen mehr als 2000 MHz.

Als Nachfolger von Renoir soll der Cezanne-Siliziumchip – hier mit "CZN" abgekürzt – auf AMDs verbesserte CPU-Architektur Zen 3 setzen. Letztere vergrößert die Core Complexes (CCX) von vier auf acht Rechenkerne, sodass beim Achtkerner alle untereinander kommunizieren können ohne zeitraubenden Umweg über den Infinity-Fabric-Interconnect. Unterm Strich soll insbesondere die CPU-Leistung bei Cezanne steigen.

heise online daily Newsletter

Keine News verpassen! Mit unserem täglichen Newsletter erhalten Sie jeden Morgen alle Nachrichten von heise online der vergangenen 24 Stunden.

Die integrierte Grafikeinheit soll laut Informationen von Igor's Lab weiterhin zur Vega-Generation gehören. Erst der Nachfolger Rembrandt, also die übernächste Generation, wechselt offenbar auf eine RDNA-Version. Beim DDR3-Arbeitsspeicher und der langsamen Übertragungsrate dürfte es sich um einen Auslesefehler von SiSoftware Sandra handeln: Bis Zen 3 setzt AMD auf DDR4 und LPDDR4, danach könnte ein Wechsel auf DDR5 und LPDDR5 erfolgen.

Die letzten Jahre nutzte AMD jeweils die IT-Messe CES Anfang Januar zur Ankündigung neuer Kombiprozessoren. Entsprechend überrascht das Auftauchen von Vorserienmodellen im August nicht.

(mma)