SAP-Betriebsratsvorsitzender tritt zurück

SAP untersucht intern gegen zwei Mitglieder des Betriebsrats. Zuvor war von einem Mitglied die Rede.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

An diesem Tisch des SAP-Aufsichtsrats hatte Zeiger bisher gesessen.

(Bild: SAP)

Von
  • Andreas Wilkens

Der Vorsitzende des SAP-Betriebsrats, Ralf Zeiger, ist zurückgetreten. Ein Sprecher des Software-Konzerns bestätigte den Rückzug am Montag. "Wir führen derzeit interne Untersuchungen zu möglichen Unregelmäßigkeiten durch, die in Zusammenhang mit zwei Mitgliedern des Betriebsrats der SAP SE stehen", sagte der Sprecher. Weitere Fragen dazu wollte er unter Verweis auf das laufende Verfahren nicht beantworten.

Zeiger sagte der Rhein-Neckar-Zeitung, der Rücktritt sei "keine leichte Entscheidung" gewesen. Auf seine Beweggründe ging er nicht ein. Einer E-Mail des Gremiums zufolge hatte Zeiger am Freitagabend seinen Rücktritt mit sofortiger Wirkung mitgeteilt. Nachfolgerin wird demnach interimsmäßig die bisherige Stellvertreterin Nathalie Boulay.

Unregelmäßigkeiten im SAP-Betriebsrat werden seit einigen Wochen untersucht, bisher war in diesem Zusammenhang aber immer nur von einem Mitglied des Betriebsrats die Rede. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg ermittelt zudem im Zusammenhang mit einer angeblich manipulierten Aufsichtsratswahl wegen versuchten Prozessbetrugs.

(anw)