SAP: Homeoffice bis Mitte 2021

Das Software-Haus war auch vor Corona schon sehr freigiebig mit seiner Homeoffice-Regelung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 55 Beiträge

(Bild: josefkubes/Shutterstock.com)

Von
  • Jo Bager

Der Walldorfer Software-Konzern hat seinen Mitarbeitern per E-Mail mitgeteilt, dass er die bestehende Corona-Regelung bis Mitte 2021 beibehalten wird – wie bei anderen Tech-Großunternehmen auch, etwa Google. Derzeit arbeiten rund 90 Prozent der Mitarbeiter des Unternehmens zu Hause, in Deutschland kommen höchstens 2000 der 22.000 Mitarbeiter täglich ins Büro. Das berichtet das Handelsblatt. Cawa Younosi, der Personalchef von SAP in Deutschland, hat der Zeitschrift gesagt, "Wer ins Büro kommen will, kann das im erlaubten Maße tun, aber wir wollen kein Risiko für die Mitarbeiter eingehen."

Will ein SAP-Mitarbeiter einen Kunden besuchen, braucht er eine schriftliche Genehmigung des direkten Vorgesetzten. Veranstaltungen mit mehr als 20 Personen sollen virtuell stattfinden. SAP verfolgt dem Bericht zufolge bereits seit längerem einen sehr freigiebigen Umgang mit der Heimarbeit. So arbeiteten Mitarbeiter schon vor der Corona-Pandemie durchschnittlich 2,5 Tage pro Woche von zu Hause aus.

[Update 13.13: Standort von Wallstadt in Walldorf geändert]

(jo)