Schneller mit Low Code entwickeln: Oracle bietet neue Always Free Services

Mit neuen, zeitlich unbegrenzten Diensten erweitert Oracle sein Angebot Oracle Cloud Free Tier. Entwickler erhalten unter anderem Low-Code-Tools.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 52 Beiträge
Symbolzeichnung Cloud Computing

(Bild: Oracle)

Von
  • Nicole Bechtel

Oracle stattet seine kostenlose 30-Tage-Testversion Oracle Cloud Free Tier mit neuen Services aus. Die mit "Always Free" gekennzeichneten neuen Services stehen dauerhaft zur Verfügung und finden sich unter anderen in den Bereichen Sicherheit, Netzwerk und Datenbank. So lässt sich nun über die Dienste Oracle Security Zones und Oracle Security Advisor die Cloud besser absichern, indem Sicherheitsrichtlinien für OCI-Compartments automatisiert greifen.

Ampere-A1-Compute-Instanzen gewährleisten jetzt den Betrieb der Arm-Architektur auf Servern. Oracle hat die Architektur erst kürzlich in der Cloud verfgübar gemacht

Entwickler finden mit dem Dienst APEX Low Code Application Development eine Option, ihre Anwendungen schneller als mit Coding zu entwickeln. Die Low-Code-Apps stehen zudem auf Abruf in der Oracle Cloud bereit.

Mit Oracle Cloud Free Tier können Anwender Cloud-Dienste von Oracle bis zu 30 Tage nutzen. Die Testversion enthält ein 300-Dollar-Guthaben, mit dem sich weitere Cloud-Services des Providers so lange verwenden lassen, bis das Guthaben verbraucht ist oder die Frist abgelaufen ist. Die Always Free Services sind hingegen unbegrenzt verfügbar.

Die neuen Always Free Services finden sich auf dem Oracle-Blog, Informationen zur Testversion auf der Unternehmensseite.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(nb)