Seeedstudio XIAO-RP2040: Neues MicroPython-Controllerboard für unter 6 US-Dollar

Das winzige Controllerboard der chinesischen Ideenschmiede Seeed ist mit dem SoC RP2040 vollständig RasPi-kompatibel.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 34 Beiträge
Von
  • Carsten Meyer

Der Seeeduino XIAO RP2040 ist ein Mikrocontroller-Board, das den Raspberry-Chip RP2040 verwendet. Er läuft mit bis zu 133MHz, verfügt über vielfältige Schnittstellen in einem winzigen Format und unterstützt neben MicroPython auch CircuitPython. Die Onboard-Schnittstellen reichen für die Entwicklung zahlreicher Anwendungen aus, für erste Schritte gibt es auch schon eine Trägerplatine mit Display und auf Steckleisten herausgeführten Anschlüssen. Ansonsten ist das nur 20 mm × 17,5 mm kleine Board aber auch Steckbrett-kompatibel.

11 I/O-Pins stehen zur Verfügung, davon lassen sich 4 als Analogeingänge schalten. Alle I/Os beherrschen PWM. Für weitere Peripherie können die Anschlüsse auch als I2C, UART und SPI konfiguriert werden. Der Zweikerner ARM Cortex M0+ hat Zugriff auf 264KByte internes RAM und 2MByte Flash-Speicher. Für die Programmentwicklung stehen Micropython, die Arduino-IDE und CircuitPython bereit, zum Flashen dient die USB-3-C-Buchse.

Mehr von Make Mehr von Make

(cm)