heise-Angebot

Shared Data in verteilten Architekturen: Das Webinar von Heise

Am 27. Januar lernen Interessierte, wie sie mit Daten in verteilten Softwarearchitekturen umgehen. Wer die gesamte Webinar-Serie bucht, spart ordentlich Geld.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Björn Bohn

Eine auf Microservices basierende Architektur konsequent umzusetzen bedeutet, dass auch die Datenhaltung, also in der Regel die Datenbank, auf die verschiedenen Services verteilt werden muss. Nur so kann die angestrebte Unabhängigkeit der Services zur Entwicklungs- und Laufzeit erreicht werden. Ohne diesen Schritt dagegen, würde sich das Problem der starren Kopplung und der damit einhergehenden Abhängigkeiten einer monolithischen Architektur lediglich um eine Schicht nach unten, in die Datenbank, verlagern.

Im halbtägigen Webinar am 27. Januar mit dem Microservices-Experten Lars Röwekamp lernen Teilnehmer:innen, wie sie das Pattern "Database-per-Service" konsequent einhalten und in der Praxis umsetzen können. Gemeinsam lernen sie anhand vieler Praxisbeispiele, die damit einhergehenden Herausforderungen zu meistern. Dazu zählen Szenarien, in denen identische Daten von mehreren Services benötigt werden, genauso wie das Konzept der serviceübergreifenden Transaktionen.

Der Referent steht während des gesamten Webinars für Fragen zur Verfügung und vermittelt das Wissen spielerisch, mit vielen Beispielen und Übungen. Die Teilnahme am Webinar kostet 169 €, der nachträgliche Zugang zur Aufzeichnung und den Materialien ist inklusive.

Im Januar und Februar 2022 bietet Heise mit der Webinar-Serie "Microservices in der Praxis" ein umfassendes Training für die Umsetzung und Arbeit der Softwarearchitektur Microservices. In insgesamt 20 Stunden erlernen Entwickler:innen und Architekt:innen alles rund um die Gestaltung, Entwicklung und die Best Practices im Umgang mit Microservices.

Die Webinare leiten die renommierten Experten Lars Röwekamp, Arne Limburg und Lars Kölpin-Freese der Firma OPEN KNOWLEDGE, die ihre jahrelange Praxiserfahrung in der Arbeit mit Microservices den Teilnehmenden spielerisch vermitteln. Jedes Webinar ist wie ein Online-Training aufgebaut und bietet reichlich Raum für Interaktion und praktische Übungen.

Die Webinare haben eine Laufzeit von jeweils vier Stunden und finden von 9 bis 13 Uhr statt. Die Teilnahme an einem Webinar-Termin kostet 169 Euro (alle Preise inkl. MwSt.). Wer gleich alle fünf Termine bucht, kann mit einem vergünstigten Kombi-Ticket für 549 Euro im Vergleich zum Einzelverkauf kräftig sparen.

Der nachträgliche Zugang zu den Videos und Übungsmaterialien ist für Einzel- und Kombi-Bucher inklusive. Weitere Informationen und Tickets finden Interessierte auf der Website der Webinar-Serie. Wer über Angebote der heise Academy auf dem Laufenden gehalten werden will, kann sich zum Newsletter anmelden.

(bbo)