heise-Angebot

Sichere Softwareentwicklung: Vorträge für die heise devSec gesucht

Der Call for Proposals für die heise devSec in Karlsruhe ist gestartet. Ab sofort sind Blind-Bird-Tickets für die Konferenz im September erhältlich.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Rainald Menge-Sonnentag

Am 12. und 13. September findet die heise devSec statt. Die siebte Auflage der Konferenz zu sicherer Softwareentwicklung findet dieses Jahr erneut in Karlsruhe statt. Weiterhin lautet das Motto "Sichere Software beginnt vor der ersten Zeile Code".

Die heise devSec 2023 richtet sich an IT-Profis, die das Thema Security im Blick haben und sich den damit verbundenen Herausforderungen stellen müssen. Vor allem Softwareentwicklerinnen und -architekten, Projektleiter und Teamleiterinnen sowie Sicherheits- und Qualitätsbeauftragte nehmen an der heise devSec teil.

Im Call for Proposals suchen die Veranstalter heise Developer, heise Security, iX und dpunkt.verlag bis zum 31. März Vorträge und Workshops unter anderem zu folgenden Themen:

  • Entwurf und sichere Architekturen
  • Security by Design, Security Engineering
  • Supply Chain Security
  • Sichere Freie und Open Source Software und deren Entwicklung
  • DevSecOps
  • Sichere Software und datenschutzkonforme Umsetzung
  • Compliance-orientierte Entwicklung für deutsche und internationale Märkte

Erfahrungsberichte sind besonders gern gesehen. Wer über den Verlauf der heise devSec informiert werden möchte, kann sich für den Newsletter eintragen oder den Veranstaltern auf Twitter folgen – der Hashtag lautet dieses Jahr #devSec23.

Das Programm wird Mitte Mai veröffentlicht. Bis dahin können Frühentschlossene Tickets zum besonders günstigen Blind-Bird-Tarif kaufen.

(rme)