Alert!

Sicherheitsupdate: Trend Micro Maximum Security könnte Angreifer auf PCs lassen

Wer Windows mit Trend Micro Maximum Security schützt, sollte die Anti-Viren-Anwendung auf den aktuellen Stand bringen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge

(Bild: Artur Szczybylo/Shutterstock.com)

Von
  • Dennis Schirrmacher

Aufgrund einer Sicherheitslücke in Trend Micro Maximum Security könnten Angreifer Windows-Computer attackieren. Eine fehlerbereinigte Version steht zum Download bereit.

Die Schwachstelle (CVE-2022-34893 "hoch") betrifft Trend Micro Maximum Security bis einschließlich Version 17.7.1179 unter Windows. In einer Warnmeldung stellen die Entwickler einen Hotfix zum Schließen der Lücke zum Download.

Wer die AV-Anwendung nicht auf den aktuellen Stand bringt, riskiert, dass Angreifer Mountpoints manipulieren und sich darüber höhere Nutzerrechte verschaffen. Wie Attacken im Detail aussehen könnten, ist bislang nicht bekannt. Trend Micro versichert, dass es zum jetzigen Zeitpunkt keine Hinweise auf Attacken gibt.

(des)