Alert!

Sicherheitsupdates: GPU-Treiber von Nvidia macht PCs vielfältig angreifbar

In aktuellen Grafikkarten-Treibern hat Nvidia fünf Sicherheitslücken geschlossen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 36 Beiträge

(Bild: Artur Szczybylo/Shutterstock.com)

Von
  • Dennis Schirrmacher

GPU-Treiber von Nvidia weisen Fehler auf und machen so Linux- und Windows-PCs attackierbar. Abgesicherte Treiber-Versionen schaffen Abhilfe.

Nutzen Angreifer die Sicherheitslücken (CVE-2021-1074, CVE-2021-1075, CVE-2021-1076, CVE-2021-1077, CVE-2021-1078) erfolgreich aus, könnten sie DoS-Attacken ausführen, sich höhere Rechte aneignen, Informationen leaken lassen oder sogar Schadcode ausführen. Zwei Schwachstellen sind mit dem Bedrohungsgrad "hoch" eingestuft. Die verbleibenden drei sind mit der Einstufung"mittel" versehen.

In einer Warnmeldung listet Nvidia die gegen solche Attacken gerüsteten Treiber-Versionen auf.

(des)