Slopes: Besser Skifahren mit der Apple Watch Ultra

Nach dem Release der Tauch-App Oceanic+ kommt nun eine zweite überarbeitete Sport-App für die Ultra. Slopes unterstützt deren Action-Knopf.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Apple Watch Ultra im Schnee

Apple Watch Ultra im Schnee.

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan

Die Apple Watch Ultra erhält ein weiteres wichtiges Update für eine beliebte Sport-App: Nach dem lange erwarteten Release der SCUBA-Tauch-App Oceanic+ legt auch die Ski-App Slopes mit einer Aktualisierung nach, die sich speziell an Besitzer der Extremsport-Uhr wenden.

Die Aktualisierung namens Slopes 2022.17 liegt bereits im App Store für watchOS vor und kommt mit einigen praktischen Neuerungen. So wird erstmals der exklusiv bei der Ultra vorhandene Action-Knopf an der linken Seite unterstützt, um ein Ski-Workout und damit das Tracking zu starten. Die App ist zudem clever genug, herauszufinden, in welchem Skigebiet sich der Nutzer gerade befindet oder ob es sich um einen Trip ins Backcountry handelt.

Weiterhin neu ist die automatische Aktivierung der Wassersperre der Apple Watch. Dieses Feature steht nicht nur für die Ultra zur Verfügung, sondern auch für andere Uhrenmodelle. Der direkte Start der Sperre ist sehr nützlich, weil man so gegebenenfalls die Handschuhe nicht ausziehen muss – und die Wassersperre sowieso beim Sport sinnvoll ist, um keine unerwünschten Aktivitäten auszulösen.

Weiterhin versprechen die Slopes-Macher von Breakpoint Studio LLC, dass Slopes 2022.17 "Verbesserungen beim Siri-Workout-Start auf der Watch" liefert. Das soll helfen, eine Skitour leichter per Sprache zu starten. Ob die Verbesserungen alle Sprachen betreffen, blieb zunächst unklar. Zudem wurde in Slopes ein nerviger Absturz behoben, der auftreten konnte, wenn man die Uhr während einer Pause weiter tracken ließ.

Slopes kann kostenlos getestet werden, für eine Freischaltung aller Funktionen der App, die auch auf dem iPhone läuft, muss jedoch ein Abo her. Das kostet zum Beispiel für eine Famile 50 Euro im Jahr. Ein Probeabo ist wie üblich verfügbar. Slopes hatte 2022 unter anderem eine neue Finde-Funktion für Freunde integriert, über die man seine Skikumpels per Standortfreigabe lokalisieren kann. Zudem kann die App nun Lift- und Abfahrten automatisch erkennen. Kommt man am Lift an, erinnert die App auf Wunsch, eine Aufzeichnung zu starten. Auch gibt es eine Info, wenn das Tracking beendet werden sollte. Überwacht werden unter anderem Geschwindigkeit, Höhenmeter, Abfahrtszeiten und Distanz.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Preisvergleich (heise Preisvergleich) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (heise Preisvergleich) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(bsc)