heise-Angebot

Smarthome-Firmware für ESP-Module im Test

Module mit dem ESP8266/32-Prozessor können mit der richtigen Firmware viele Aufgaben im Smart Home übernehmen. Wir stellen in der Make 4/20 vier Varianten vor.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
Von
  • Rebecca Husemann

Ein smartes Zuhause, in dem man sich selbst um fast nichts mehr kümmern muss, wer wünscht sich das nicht? Doch das geht meistens richtig ins Geld. Module mit dem ESP8266/32-Prozessor sind klein, preiswert und können mit der richtigen Firmware eine Menge Aufgaben übernehmen, um Ihr Haus smarter zu machen. So kann es im Selbstbau deutlich billiger gehen – und die Einrichtung ist gar nicht so schwierig. Eine Reihe fertiger Firmware-Versionen nimmt Ihnen das Programmieren ab, sodass Sie sich auf die Konfiguration von Sensoren und Aktoren konzentrieren können.

In der Make 4/20 nehmen wir ESPEasy, ESPHome, Tasmota und ESPurna genau unter die Lupe und vergleichen in unserer großen Übersichtstabelle alle Features: Mit welchen kommerziellen Produkten sind sie kompatibel? Wie konfiguriert man sie und wie steuert man sie an?

Schwerpunkt 3D-Druck: Ob ein 3D-Druck zum Erfolgserlebnis wird, entscheidet auch der Slicer, der den Entwurf in Scheiben zerlegt und Stützstrukturen einbaut. Wir haben drei prominente Kandidaten verglichen. Dazu zeigen wir Vieldruckern, wie man einen 3D-Druckserver einrichtet. 3D-gedruckt sind auch die Knöpfe unserer Bartop Arcade mit Raspberry Pi – wir machen den Einstieg ins Retrogaming leicht und erklären, wie man einem RasPi-Einplatinenrechner eine Gaming-Distribution verpasst, welche Komponenten man braucht und wie das passende Gehäuse für die Retrokonsole entsteht.

Make 4/20

Diese und weitere Artikel finden Sie in der neuen Ausgabe 4/20 der Make, die online und am Kiosk erhältlich ist. Mit einem unserer Abos lag das Heft bereits im Briefkasten. Außerdem können Sie die Make bequem im Heise Shop bestellen. Wenn Sie die Make lieber digital lesen, können Sie das in unseren Apps für iOS und Android oder in der PDF-Version aus dem Heise Shop. Online finden Sie auch das Inhaltsverzeichnis der Make 4/20. (rehu)