Smartphone-Markt: US-Sanktionen stürzen Huawei aus der Spitzengruppe

Die Handy-Nachfrage zieht insgesamt wieder an. Das iPhone 12 befördert Apple im vierten Quartal an die Spitze. Huawei fällt aus den Top-5 der Anbieter heraus.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
iPhone 12 neben iPhone 12 Pro
Von
  • Frank Schräer

Im Vergleich zum Herbst haben die Verkäufe von Smartphones im vierten Quartal wieder angezogen. Apple setzt sich durch große Zugewinne dank der neuen Modelle des iPhone 12 an die Spitze der Anbieter. Samsung bleibt für das ganze Jahr 2020 aber Marktführer. Huawei muss den US-Sanktionen Tribut zollen und fällt aus der Spitzengruppe der Anbieter. Realme ist die am stärksten wachsende Smartphone-Marke.

Verschiedene Marktforschungsinstitute haben unterschiedliche Zahlen zu den 2020 verkauften Smartphones vorgelegt. Einig sind sich alle, dass die Zahl ausgelieferter Smartphones gegenüber dem dritten Quartal 2020 angestiegen ist. Im Vergleich zum vierten Quartal 2019 meldet nur IDC eine positive Entwicklung von 4 Prozent mehr abgesetzten Handys. Die Marktbeobachter von Canalys und Counterpoint verzeichnen im Jahresvergleich dagegen rückläufige Verkaufszahlen von zwei Prozent.

Das verbesserte vierte Quartal hat der Markt vor allem Apple zu verdanken. iPhone 12 und iPhone 12 Pro haben Apple zu Marktanteilen von mehr als 20 Prozent verholfen und damit zum führenden Handy-Anbieter Ende 2020 gemacht. Samsung wurde auf den zweiten Platz verdrängt. Die chinesischen Marken Xiaomi, Oppo und Vivo haben Huawei überholt, das zum ersten Mal seit sechs Jahren nicht mehr auf einem der ersten fünf Ränge platziert ist. Im Frühjahr 2020 war Huawei noch einer der führenden Smartphone-Anbieter, aber verschärfte US-Sanktionen haben das Wachstum des chinesischen Technik-Konzerns deutlich ausgebremst.

Smartphone-Verkäufe Q4 2020 nach Hersteller (Counterpoint)
Q4 2020 Q4 2019
Hersteller Geräte (Mio.) Anteil Geräte (Mio.) Anteil Geräte +/-
Apple 81,9 21% 72,3 18% +13%
Samsung 62,5 16% 70,4 18% -11%
Xiaomi 43,0 11% 32,9 8% +31%
Oppo 34,0 9% 31,4 8% +8%
Vivo 33,4 8% 31,5 8% +6%
Huawei 33,0 8% 56,2 14% -41%
Realme 14,0 4% 7,8 2% 80%
Andere 94,1 24% 98,7 25% -5%
Gesamt 395,9 401,1 -1%

Huawei gehört beim Blick auf das Kalenderjahr 2020 immerhin noch zu den drei größten Anbietern. Samsung bleibt weltweiter Marktführer, verkaufte allerdings 10 bis 14 Prozent weniger Smartphones als 2019 und sieht seine Marktanteile etwas schrumpfen. Apple konnte dagegen drei bis acht Prozent mehr iPhones verkaufen als im Vorjahr und seine Marktanteile entsprechend erhöhen. Xiaomi konnte sogar 17 bis 19 Prozent mehr Handys absetzen und führt die Reihe der Verfolger an. Realme zeigte 2020 das größte Wachstum mit 65 Prozent mehr verkauften Smartphones als 2019 und belegt bereits den siebten Platz aller Anbieter weltweit.

Smartphone-Verkäufe 2020 nach Hersteller (Counterpoint)
2020 2019
Hersteller Geräte (Mio.) Marktanteil Geräte (Mio.) Marktanteil Geräte +/-
Samsung 255,7 19% 296,9 20% -14%
Apple 201,1 15% 195,6 13% +3%
Huawei 187,7 14% 238,7 16% -21%
Xiaomi 145,8 11% 124,7 8% +17%
Oppo 111,8 8% 120,0 8% -7%
Vivo 108,5 8% 113,7 8% -5%
Realme 42,4 3% 25,7 2% 65%
Andere 279,7 21% 363,7 24% -23%
Gesamt 1332,5 1479,7 -10%

Anbieter und Werbung suggerieren den neuen 5G-Mobilfunk als allgegenwärtig und wichtigstes Kaufargument. Weltweit unterstützen allerdings lediglich 34 Prozent aller im vierten Quartal 2020 weltweit verkauften Smartphones 5G. Die Marktforscher erwarten, dass es noch bis 2023 dauert, bis 5G-Handys einen Marktanteil von zwei Drittel aller verkauften Modelle ausmachen.

(fds)