Smartphones: 5G-Verkauf überholt 4G

51 Prozent Marktanteil haben 5G-Smartphones ergattert, sagen Marktforscher. 5G-Handys werden langsam günstiger. Zwei Marken wachsen besonders stark.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 26 Beiträge
Rückseite des Samsung Galaxy S10 5G

Das Galaxy S10 5G war vor drei Jahren Samsungs erstes 5G-Handy.

(Bild: heise online / hcz)

Von
  • Daniel AJ Sokolov

Erstmals werden mehr neue 5G-Smartphones verkauft als neue 4G-Smartphones. Marktforscher Counterpoint weist für Verkäufe von 5G-Smartphones im Januar 2022 einen weltweiten Marktanteil von 51 Prozent aus. Zwölf Monate davor wurde noch bei ungefähr die Hälfte mehr 4G-Smartphones verkauft als 5G-Modelle.

4G vs. 5G

(Bild: Counterpoint)

Besonders gefragt sind 5G-Handys in der Volksrepublik China. Dort unterstützen inzwischen 84 Prozent aller im Land genutzten Smartphones Mobilfunk der fünften digitalen Generation. Das hat Karn Chauhan von Counterpoint eruiert. Dahinter ortet er Westeuropa mit 76 Prozent und Nordamerika mit 73 Prozent.

Nicht alle Kunden können mit ihren 5G-Geräten tatsächlich die Vorteile von 5G nutzen. Erstens fehlen vielerorts noch passende Netze, zweitens verrechnen manche Netzbetreiber noch immer höhere Gebühren für den Netzzugang, und drittens ist 5G-Roaming noch Stückwerk. Die Situation wird sich mit der Zeit bessern: Nicht nur schreitet der 5G-Netzausbau voran, auch ist es langfristig im finanziellen Interesse der Netzbetreiber, möglichst viel Datenverkehr in die effizienteren 5G-Netze zu verlagern.

Sinkende Preise für 5G-Handys beflügeln den Absatz, sodass 5G-Mobiltelefone im 150 bis 250 US-Dollar Preissegment (vor Steuern) zu haben sind. In Deutschland liegt das preisniedrigste 5G-Handy im heise Preisvergleich zu Redaktionsschluss bei 168 Euro (entspricht vor Steuern circa 155 US-Dollar). Sobald 5G-Telefone unter 150 Dollar fallen, erwartet Counterpoint starke Nachfrage in weiten Teilen Asiens, des Nahen Ostens und Lateinamerikas.

Global betrachtet dominierten dominieren Android-Geräte den Smartphone-Markt. In den USA hingegen kamen im vierten Quartal 2021 57 Prozent aller neuen Smartphones von Apple. Betrachtet man jedoch den weltweiten Absatz einzelner Smartphone-Modelle im Gesamtjahr 2021, hat Apple ein Monopol über die Top 5. Dieses Bild täuscht ein wenig: Während es bei Android viele Anbieter mit mannigfaltigen Modelltypen gibt, konzentriert sich der Absatz bei iOS-Geräten auf wenige Apple-Modelle.

Der globale Absatz neuer 5G-Smartphones ist im vierten Quartal 2021 um 35 Prozent gestiegen, sagt Counterpoint. Zwei Hersteller konnten ihren Absatz demnach sogar mehr als verdoppeln: Realme (+169 Prozent) und Samsung (+109 Prozent). Apple wächst mit einem Plus von 30 Prozent langsamer als der Gesamtmarkt, hat also Marktanteil eingebüßt.

Lesen Sie auch

(ds)