Smartphones: Redmi Note 10 kommt in vier Varianten nach Deutschland

Xiaomi hat das Redmi Note 10 Pro, das Note 10S, das Note 10 und das Note 10 5G für den deutschen Markt angekündigt. Die Preise stehen noch nicht fest.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge

Das Redmi Note 10 Pro ist das Premium-Modell der vier neuen Xiaomi-Smartphones.

(Bild: Xiaomi)

Von
  • Daniel Herbig

Xiaomi bringt vier neue Smartphones nach Deutschland: das Redmi Note 10 Pro, das Note 10S, das Note 10 und das Note 10 5G. Das Release-Datum und die Preise der Handys verrät der chinesische Hersteller aber noch nicht.

Die Hardware der neuen Xiaomi-Handys ist dagegen bereits bekannt. Die teuerste Ausstattung hat das Redmi Note 10 Pro, das von einem Snapdragon 732G angetrieben wird. Dieser SoC unterstützt lediglich LTE, 5G kann das Note 10 Pro nicht nutzen. Käufer sollen beim Arbeitsspeicher die Wahl zwischen 6 und 8 GByte an RAM bekommen, was sich entsprechend auf den Preis ausschlagen dürfte. Xiaomi will Varianten mit 64 GByte und 128 GByte an internem Speicherplatz anbieten.

Recht groß fällt der Akku mit 5000 mAh aus. Das OLED-Display des Redmi Note 10 Pro ist 6,7 Zoll groß und zeigt eine Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hertz an. An der Rückseite sitzen vier Kameras, deren Hauptmodul Fotos mit 108 Megapixeln schießt.

Lesen Sie auch

Das Redmi Note 10 5G unterstützt 5G, hat allerdings kein OLED-Display.

(Bild: Xiaomi)

Beim Redmi Note 10 und dem Redmi Note 10S ist alles eine Nummer kleiner: Beide Handys haben 6,4 Zoll große OLED-Bildschirme (60 Hertz) und Quad-Kameras. Das Redmi Note 10S hat ein Hauptmodul mit 64 Megapixeln, das Note 10 eines mit 48 Megapixeln. Die beiden Smartphones unterscheiden sich auch beim Prozessor: Das Redmi Note 10S ist mit einem Helio G95 von Mediatek ausgestattet, das Note 10 mit einem Snapdragon 678. Beide Prozessoren sind Mittelklasse-Chips mit jeweils acht Kernen, die Mediatek-CPU bietet mit einem integrierten ARM Mali G76 aber etwas mehr Grafikleistung.

Das Redmi Note 10 5G ist das einzige der vier neuen Xiaomi-Handys, das 5G unterstützt. Dazu baut Xiaomi einen Mediatek Dimensity 700 ein, dem je nach Modell 4 oder 6 GByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Das Note 10 5G ist auch das einzige der neuen Xiaomi-Smartphones, das kein OLED-Panel hat. Stattdessen setzt der Hersteller hier auf ein LC-Display, das immerhin eine Bildwiederholfrequenz von maximal 90 Hertz bietet.

Informationen zum Veröffentlichungstermin und zum Preis der kommenden Handys will Xiaomi am 25. März nachreichen.

(dahe)