Snap legt starkes Nutzerwachstum hin und verringert Verluste

23 Prozent mehr Nutzer hat Snap im zweiten Quartal gewinnen können. Der Umsatz steigt, aber es bleibt ein Verlust.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge

(Bild: BigTunaOnline/Shutterstock.com)

Von
  • Oliver Bünte

Das US-amerikanische Unternehmen Snap hat im zweiten Quartal die Anzahl der täglich aktiven Nutzerinnen und Nutzer der Foto-App Snapchat um 23 Prozent auf nunmehr 193 Millionen steigern können, 55 Millionen mehr als im Vorjahresquartal. Der Umsatz stieg angesichts des besten Nutzerwachstums seit vier Jahren im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 116 Prozent auf 982 Millionen US-Dollar, etwa 834 Millionen Euro. Analysten hatten zwar eine Steigerung erwartet, jedoch keine so hohe.

Der höhere Umsatz ist dem Umstand geschuldet, dass Snap den durchschnittlichen Umsatz pro Nutzer auf 3,35 Dollar steigern konnte, erwartete worden waren 2,95 Dollar. Das Wachstum fällt hier gegenüber dem Vorjahresquartal mit 76 Prozent sehr hoch aus, denn damals brachte ein Nutzer einen Umsatz von lediglich 1,91 Dollar.

Unterm Strich reichte es aber erneut für keinen Gewinn, allerdings konnten die Verluste extrem verringert werden. Gegenüber dem zweiten Quartal 2020 ergibt sich ein Minus von knapp 152 Millionen Dollar, heißt es im Geschäftsbericht von Snap von Donnerstag. Das sind 53 Prozent weniger als noch im Vorjahreszeitraum. Damals lagen die Verluste bei 326 Millionen Dollar.

Lesen Sie auch

Snap-CEO Evan Spiegel zeigte sich angesichts des Zuwachses erfreut und lobte die Fortschritte, die das Team auch hinsichtlich der Augmented-Reality-Plattform gemacht hat. Der Ausblick auf das dritte Quartal fällt entsprechend positiv aus: So erwartet Snap einen Umsatzanstieg von 58 bis 60 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Umsatz soll dann bei mindestens 1,07 Milliarden Dollar, maximal aber 1,085 Milliarden Dollar betragen. Beim bereinigten EBITDA geht Snap von 100 Millionen Dollar bis 120 Millionen Dollar aus. Im Vorjahresquartal waren es 56 Millionen Dollar.

Die Snap-Aktie legte nachbörslich um 17,68 Prozent auf 74,10 US-Dollar an der New York Stock Exchange zu. Über das Jahr gesehen, liegt der Aktienkurs mit 27 Prozent im Plus.

(olb)