Sonderheft "Moderner Wohnen": So sparen Sie bis zu 30 Prozent Heizkosten

Das neue Sonderheft "Moderner Wohnen" testet elf smarte Heizkörperthermostate und stellt smarte Haushaltsgeräte für den Alltag vor.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht
Von
  • Jobst-H. Kehrhahn

Sie hassen ein kaltes Badezimmer am Morgen oder aufgedrehte Heizkörper bei offenem Fenster? Smarte Heizkörperthermostate können beides verhindern und sparen im Idealfall auch noch Energie – und das nicht zu knapp: Bis zu 30 Prozent sind möglich, heißt es im Test des neuen heise online Smart Home-Sonderhefts, das ab dieser Woche am Kiosk liegt (PLZ und Suchbegriff "heise online - Smart Home SH" eingeben).

Elf Modelle hat die Redaktion getestet – angefangen von Geräten von Herstellern, wie Bosch, Eberle/Wiser und Revolt bis hin zum Telekom Magenta SmartHome-Heizkörperthermostat. Die Auswahl ist inzwischen groß, vorausgesetzt man hat sich nicht bereits auf einen Hersteller festgelegt. Mehr zu den Testergebnissen ab Seite 84 im heise online-Sonderheft.

heise online Smart Home 3/2022 (7 Bilder)

Neben Basics zum Einstieg enthält "Moderner Wohnen" vier weitere Rubriken rund um smarte Haushaltsprodukte, die aktuell im Trend sind.

Auch smarte Stromstecker zählen inzwischen zu einem modern eingerichteten, effizienten Haushalt. Man kann verschiedene Routinen einbinden, um sie auszuschalten, wenn angeschlossene Geräte nicht benötigt werden. So lassen sich beispielsweise Waschmaschinen einbinden, was auch bei älteren Modellen funktioniert und Strom spart. Merke: Wer Haushaltsgeräte im Standby belässt, statt sie konsequent auszuschalten, verschwendet Strom!

Regelbasiert geschaltete Smart-Home-Zwischenstecker schaffen also Abhilfe. Wie das genau funktioniert, verrät der Workshop-Artikel ab Seite 56 des "Moderner Wohnen"-Sonderhefts, der u.a. Laundrify-Plugins für Apple, Home Assistant und Google behandelt, beschreibt, wie man die Waschmaschine mit der Fritzbox verbindet und zeigt, wie man individuelle Alexa-Benachrichtigungen erstellt.

Neben Thermostaten und Zwischensteckern gibt es mittlerweile viele weitere smarte Haushaltsgeräte und -Gadgets, etwa smarte Türschlösser, von denen die c't Redaktion sechs getestet hat. Mehr ab Seite 74 im neuen Sonderheft "Moderner Wohnen".

Weitere behandelte Produkte bzw. Produktkategorien sind smarte Displays mit Personenerkennung, Multiroom-Systeme, Musik-Routinen für das Smart Home, smarte Saugroboter mit Selbstreinigung, aber auch Wetterstationen für das Smart Home.

Das neue heise online-Sonderheft "Moderner Wohnen" gibt es ab sofort online und am Kiosk. Wer die Print-Ausgabe für 14,90 Euro bis einschließlich 16.08.2022 im heise shop bestellt, zahlt keine Versandkosten.

Die digitale Ausgabe erhalten Sie für 12,99 Euro im heise shop als PDF; außerdem ist das Sonderheft in unseren Android- und iOS-Apps sowie bei Amazon und Readly erhältlich.

Ebenfalls im heise shop finden Sie das gedruckte Heft und die digitale Ausgabe als Bundle für 19,90 Euro.

(keh)