heise-Angebot

Sonderheft c't Linux: ab jetzt im Handel

Das Sonderheft liefert Tipps und Hintergrundwissen, um mit Linux produktiv zu arbeiten. So meistern Sie alles von Kreativ-Anwendungen bis zur Kommandozeile.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 15 Beiträge
Von
  • Niklas Dierking

Die Installation moderner Linux-Distibutionen erfordert inzwischen kein Spezialwissen mehr. Auf dem Linux-Desktop angekommen, tun sich aber womöglich viele Fragen auf: Was ist die richtige Software für meinen Anwendungsfall? Wo bekomme ich sie her? Wie arbeite ich damit produktiv? Das Sonderheft c't Linux beantwortet diese Fragen und die c't-Redakteurinnen und -Redakteure vermitteln geballtes Linux-Know-How, damit Sie mit Linux durchstarten können.

Auch wenn sie nicht so bekannt sind wie die Adobe-Apps: Kreativanwendungen gibt es für Linux jede Menge. Das c't-Sonderheft stellt ausgewählte Kreativ-Software anhand praktischer Beispiele vor. Hier erfahren Sie, wie Sie Videos mit Flowblade schneiden oder Porträts mit Krita zeichnen. Fotointeressierten zeigt das Sonderheft, wie sich mit gThumb Bilder verwalten und bearbeiten lassen oder wie man Raw-Bilder mit Darktable entwickelt. Darüber hinaus präsentieren die Redakteurinnen und Redakteure Anwendungen, die sich im Redaktionsalltag bewährt haben und das produktive Arbeiten mit Linux erleichtern.

c't Linux (6 Bilder)

Das Sonderheft c't Linux gibt Tipps, wie man sein Linux-System optimal einrichtet: von Desktop-Erweiterungen über Software-Empfehlungen, Shell-Kommandos und Systemkomponenten. Außerdem werden in Artikeln technische Hintergründe wie Linux-Treiber und neuartigen Distributionen vermittelt.

Wer mit Linux auf dem Desktop arbeitet, muss sich nicht mit der Standardkonfiguration der Distributionen abfinden. Wenn die Desktopumgebung nicht zusagt, dann kann sie leicht durch eine andere ersetzt werden. Genauso gut kann man aber auch die vorhandene Bedienoberfläche mit Erweiterungen an die eigenen Vorstellungen anpassen. Das aktuelle Sonderheft c't Linux stellt eine Auswahl an Erweiterungen für Ubuntu und den Gnome-Desktop vor.

Mit Virtualisierung wird Linux schnell zum Multitalent. Wer ein anderes Betriebssystem ausprobieren möchte oder auf eine bestimmte Windows-Software angewiesen ist, kommt mit Desktop-Virtualisierung einfach zum Ziel. Die Redaktion gibt einen Überblick in das Einrichten virtueller Maschinen mit Gnome Boxen und Virt-Manager und zeigt, wie man diese miteinander vernetzt.

Manchmal kommt man mit ein paar Kommandozeilenbefehlen schneller ans Ziel als per Mausklick in einer grafischen Oberfläche. Das Sonderheft liefert nicht nur hilfreiche Kniffe fürs Terminal sondern auch Hintergrundwissen zu den Dual-Boot und der Treiberarchitektur von Linux.

Das c't Sonderheft Linux gibt es sowohl auf Papier als auch in digitaler Form. Wer die Print-Ausgabe für 14,90 Euro bis einschließlich 30. März 2021 im heise shop bestellt, zahlt keine Versandkosten.

Die digitale Ausgabe als PDF erhalten Sie ab sofort für 12,99 Euro im heise shop, in unseren Android- und iOS-Apps oder bei Amazon.

Das gedruckte Heft und die digitale Ausgabe gibt es darüber hinaus auch als Bundle für 19,90 Euro.

(ndi)