Spotify hebt Limit von 10.000 Songs in der Bibliothek auf

Der Musikstreamingdienst Spotify erlaubt künftig das Speichern von mehr als 10.000 Songs in der Bibliothek.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 19 Beiträge
Spotify hebt Limit auf 10.000 Songs in der Bibliothek auf

(Bild: norazaminayob/Shutterstock.com)

Von
  • Eva-Maria Weiß

"Epische Musiksammlung, mein Freund" – diese Nachricht ist bei Spotify künftig passé. Bisher konnten bei dem Musikstreamingdienst bis zu 10.000 Songs in der Bibliothek gespeichert werden, dieses Limit wird nun aufgehoben. Das gilt allerdings nicht für einzelne Playlisten und Downloads.

Laut eines Eintrags im Community-Forum von Spotify, habe es viele Anfragen gegeben, dieses Limit aufzuheben – konkret 12.500 Stimmen in einer Umfrage. Nun komme man dem Wunsch nach. In der Bibliothek lassen sich unbegrenzt Lieder und Alben sichern und liken. Playlisten sind aber weiterhin auf 10.000 Lieder begrenzt, ebenso bleibt es bei der Obergrenze von 10.000 Liedern, die offline auf fünf verschiedenen Geräten abgespielt werden können. Die Aufhebung steht "bald" allen Nutzern zur Verfügung.

Bis vor etwa zwei Jahren lag das Limit für Offline-Downloads noch bei 3333 Songs pro Gerät, bei erlaubten drei Geräten. Auf Beschwerden im Forum und den Community-Seiten folgte die Anhebung von Spotify auf 10.000 Titel.

(emw)