Sprach-Bug: iTunes 12.12 stürzt in Windows ab

Wird Windows auf Deutsch genutzt, startet das neue iTunes 12.12 nicht – und fordert unter Verweis auf fehlende Dateien eine Neuinstallation.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 40 Beiträge

Wurde iTunes 12.12 installiert, erscheint auf deutschen Windows-Systemen diese Fehlermeldung.

Von
  • Leo Becker

Das jüngste Update von iTunes für Windows bereitet erhebliche Probleme: Version 12.12.0.6 stürzt nach dem Starten ab oder verweigert den Dienst, wie betroffene Nutzer berichten. Eine englische Fehlermeldung verweist dann darauf, dass angeblich Dateien fehlen und fordert zur Neuinstallation auf ("iTunes cannot run because some of its required files are missing. Please reinstall iTunes").

Die erneute Installation der iTunes-Version 12.12 kann man sich allerdings sparen: Das Problem hängt offensichtlich mit der für Windows gewählten Spracheinstellung zusammen: Wird das Betriebssystem in der Sprache "Englisch (United States)" verwendet, läuft iTunes 12.12 ohne Probleme, weshalb der Bug von Apple offensichtlich nicht rechtzeitig vor der Freigabe entdeckt wurde. In anderen Sprachen wie etwa Deutsch, Italienisch, Spanisch, Französisch und selbst "Englisch (United Kingdom)" stürzt iTunes hingegen ab oder lässt sich jedenfalls nicht ausführen, wie Nutzer unter anderem in Apples Support-Forum herausfanden.

Apple scheint inzwischen teilweise darauf reagiert zu haben: Im Microsoft Store wird es für manche Windows-10-Nutzer aktuell als "nicht verfügbar" aufgeführt, bei anderen wurde das Update aber auch noch am Mittwochmittag vom Store automatisch installiert, sodass iTunes daraufhin nicht mehr benutzbar ist.

Wer iTunes 12.12 schon installiert hat, kann nun versuchen, auf eine ältere Version zurückzukehren und dafür den Installer von Apple direkt herunterladen oder Apples Software-Aktualisierung in älteren Windows-Versionen nutzen (falls vorhanden).

Sollte der Downgrade fehlschlagen oder das Problem weiterhin auftreten, lässt sich als Not-Workaround die Systemsprache von Windows vorübergehend in den Systemeinstellungen für Sprache auf Englisch (United States) umstellen. Dann kann man iTunes zumindest wieder nutzen, um etwa ein lokales Backup durchzuführen und anschließend die Installation von iOS 15 oder iPadOS 15 verkabelt durchzuführen. Vermutlich liefert Apple in absehbarer Zeit ein weiteres Update für iTunes 12.12 nach, das den Sprach-Bug beseitigt.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(lbe)