Streaming-Dienst Apple TV+: Apple verlängert Gratisjahr

Aus einem Jahr werden bis zu 16 kostenlose Monate: Um ein Abspringen von Abonnenten zu verhindern, lässt sich Apples Streaming-Dienst länger gratis schauen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 45 Beiträge

Apple-CEO Tim Cook bei der Vorstellung neuer Produkte in Cupertino.

(Bild: dpa, Tony Avelar/AP/Archiv)

Von
  • Leo Becker

Apple dehnt das Gratisjahr für Apple TV+ aus: Wer seit dem vergangenen Herbst Apple-Hardware gekauft und frühzeitig das beigelegte Gratisjahr für den im November 2019 gestarteten Streaming-Dienst aktiviert hat, kann nun weiter kostenlos schauen – für bis zu vier Monate.

Statt sich ab dem 1. November automatisch in ein zahlungspflichtiges Abonnement zu verwandeln, bleibt der Zugang bis Februar 2021 kostenlos, wie Apple inzwischen auch per E-Mail gegenüber Kunden in Deutschland mitteilte.

Wer das Gratisjahr direkt zum Start von Apple TV+ aktiviert hat, kann den Dienst statt bis zum 31.10.2020 nun bis zum 28.02.2021 kostenlos nutzen – das neue Enddatum sollte in der Aboverwaltung bereits vermerkt sein, die Verlängerung sollte automatisch erfolgen. Nutzer in Deutschland werden seit Ende letzter Woche per E-Mail auf die Aktion hingewiesen, in den USA hat Apple dies schon Anfang Oktober angekündigt.

Nach Ablauf des Probezeitraums verwandelt sich der Zugang eigenständig in ein kostenplichtiges Abonnement, wenn der Nutzer nicht vorab kündigt. Bei einer Kündigung des Probeabos endet der Zugriff auf den Streaming-Dienst unmittelbar. Apple TV+ kostet 5 Euro pro Monat und gibt im Rahmen von Apples Familienfreigabe bis zu sechs Personen respektive Apple-IDs Zugang – für bis zu sechs parallele Streams.

Die Verlängerung des Gratisjahrs soll offenbar frühzeitige Absprünge bei den Abonnenten verhindern: Da Apples Streaming-Dienst fast ausschließlich aus eigenen Exklusivinhalten besteht ist das Angebot immer noch überschaubar und mancher frühe Zuschauer dürfte nach den ersten kostspieligen Blockbuster-Serien wie "The Morning Show" längst abgesprungen sein. Konkrete Zahlen zu Abonnenten nannte der Konzern bislang nicht.

Lesen Sie auch

In den letzten Monaten baute Apple die Inhalte kontinuierlich aus und setzt dabei zunehmend auf bekannte Namen als Zugpferde von Tom Hanks über die Regisseure Ridley Scott und Martin Scorsese bis hin zu einem neuen Projekt von Sofia Coppola und Bill Murray – der Spielfilm On The Rocks ist gerade auf TV+ gestartet. Anfang 2021 starten zudem die 2. Staffeln von Serien wie For All Mankind und Servant – dies wird dann mindestens zum Teil noch vom verlängerten Gratiszugang abgedeckt.

(lbe)