Streaming: Twitch bringt FaceTime-Integration

Twitch-Streams lassen sich über FaceTime und Apple SharePlay von bis zu 32 Personen gemeinsam auf iPhones und iPads schauen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Ink Drop/Shutterstock.com)

Von
  • Leo Becker

Twitch unterstützt Apples neue SharePlay-Technik: Über FaceTime können nun bis zu 32 Personen an unterschiedlichen Orten gemeinsam Twitch-Inhalte schauen, wie Twitch mitteilte. Sowohl Livestreams als auch bestehende Videos auf Abruf (VOD – Video on Demand) werden dabei unterstützt. Voraussetzung zum Mitschauen ist ein iPhone oder iPad ab iOS-Version 15.1.

Inzwischen können zwar auch Android-Geräte und weitere Nicht-Apple-Betriebssysteme per Browser an FaceTime-Calls teilnehmen – SharePlay wird dabei aber nicht unterstützt.

Alle Teilnehmer müssen die Twitch-App auf ihren eigenen Geräten installiert haben und eingeloggt sein, wie der Dienst in einem Support-Dokument erläutert. Die über FaceTime synchronisierte Videowiedergabe ist sowohl im Quer- als auch Hochformat möglich, so Twitch, jeder Teilnehmer der FaceTime-Videokonferenz kann zudem den Kanal wechseln – auch für alle anderen.

Während des gemeinsamen Streaming-Schauens lassen sich übliche Twitch-Funktionen wie Chat, Abonnieren und das Anfeuern mit Bits verwenden. Twitchs Apple-TV-App unterstützt die Funktion nicht.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

SharePlay ermöglicht Apps, Inhalte über FaceTime zu synchronisieren. Apple hat die Technik mit iOS 15.1 auf iPhones und iPad gebracht, auf Macs soll sie mit macOS 12.1 folgen. Neben Apples eigenen Video-, Musik-Streaming- und Fitness-Diensten unterstützen inzwischen außer Twitch auch weitere große Dritt-Anbieter die Technik. Dazu gehören etwa Spotify und TikTok, Disney+ soll demnächst folgen. Ob und wann auch Netflix SharePlay unterstützt, ist noch unbekannt. Bei kostenpflichtigen Diensten benötigen alle Teilnehmer zum gemeinsamen Streamen ein laufendes Abo. Auch andere Apps können die Schnittstelle einsetzen, um etwa die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten während einer Videokonferenz zu ermöglichen.

Lesen Sie auch

(lbe)