TOMMI: Deutscher Kindersoftwarepreis 2021 zeigt starken Trend zu Koop-Spielen

Die Nominierungen für den diesjährigen deutschen Kindersoftwarepreis stehen fest – erstmals auch mit Spielen ab 12. Games aus sieben Kategorien stehen zur Wahl.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 17 Beiträge
Kinder mit Tablet

Nominierungen für den Kindersoftwarepreis

(Bild: Tommi)

Von
  • Marie-Claire Koch

Die Nominierungen für den Deutschen Kindersoftwarepreis "TOMMI" stehen fest. Aus sieben Kategorien testete die überwiegend aus Medienvertretern und Pädagogen bestehende Fachjury Produkte aus den Kategorien Bildung, Konsole, App, PC, USK 12 und Elektronisches Spielzeug. Laut TOMMI-Jury zeigt sich ein starker Trend zum Kooperationsspiel sowie eine hohe Qualität der Einreichungen.

Nun sind die Kinder-Juroren dran: In 20 Bibliotheken in Deutschland, Österreich und der Schweiz testen sie die nominierte Soft- und Hardware. Die Siegerehrung wird Ende Oktober live im Fernsehen auf dem Kinderkanal (KiKA) gesendet.

In der seit 2020 vertretenen Kategorie Bildung nominiert sind unter anderem Der Kanzler*innen-Simulator, das Finanzspiel Investnuts, die App "Spaceburgers – Journey to Green Haven" sowie das Osmo Coding Starter Kit. Das Kit besteht aus einem Aufsatz für das iPad, mit dem die Kamera auf eine Fläche vor dem Tablet gelenkt wird, wo Kinder mit physischen Programmierblocks experimentieren.

Unter den vorausgewählten Konsolenspielen sind der Sackboy-Titel "A Big Adventure" für PS4 und PS5, "Mario 3D World & Bowser’s Fury" sowie das Tanzrhythmusspiel "Just Dance 2021". Für die Kategorie USK 12 wurde das Spiel "It takes two" gelistet, ein Kooperationsspiel, in dem fast vor der Scheidung stehende Eltern im Spiel wieder zueinanderfinden müssen.

The Legend of Zelda: Skyward Sword HD

(Bild: TOMMI)

"The Legend of Zelda: Skyward Sword HD" ist eine Neuauflage des Klassikers "Legend of Zelda", in der viel erkundet und gekämpft werden muss. Für die neue Kategorie USK 12 können auch in den Kinder-Jurys nur Jugendliche ab 12 Jahren ein Votum abgeben. Ein weiteres nominiertes Spiel in dieser Kategorie ist "Marvel's Spider-Man: Miles Morales". Für den Sonderpreis für Kindergarten und Vorschule stehen unter anderem eine Sandmännchen- und eine Die Olchis-App zur Auswahl.

Im vergangenen Jahr haben fast 900 Kinder deutschlandweit unter strengen Hygieneauflagen für die nominierten Spiele und Bildungssoftware abgestimmt. Zu den ersten Plätzen der jeweiligen Kategorien gehörte 2020 bei den Konsolenspielen "Ring Fit Adventure" von Nintendo, zu den Gewinnern der PC-Spiele "Spongebob Square Pants – Battle for Bikini Bottom". Unter den Apps gewann "Kleine Löschmeister", ein Feuerwehr-Spiel, das die Versicherungskammer Bayern in Zusammenarbeit mit dem deutschen Computerspielentwickler Daedalic entwickelt hat. Platz zwei der beliebtesten Apps belegt die von Lehrkräften oft empfohlene Anton-Plus-App. Außerdem gewann "Lego Super Mario Adventure" von LEGO, ein elektronisches Spielzeug.

Angesehen werden kann die Preisverleihung am Sonntag, dem 24.Oktober 2021 live auf dem Kinderkanal oder auf kika.de. Weitere Informationen zu allen Nominierten und zur Preisverleihung finden sich auf der Webpräsenz des Kindersoftwarepreises.

(mack)