DSGVO: TÜV Süd bietet Datenschutz-Dienste für KMU

Oft sind kleine Firmen mit den Vorgaben der DSGVO überfordert. Der TÜV Süd Sec-IT schnürt ein Bündel Angebote für (fast) jede Unternehmensgröße.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge

(Bild: dpa / Patrick Pleul)

Von

Fit nicht nur für die DSGVO: Mit seinen neuen Datenschutzservices will TÜV Süd Sec-IT besonders kleine und mittlere Unternehmen bei der gesetzeskonformen Umsetzung des Datenschutzes unterstützen. Die Bausteine lassen sich je nach Unternehmensgröße individuell buchen. Allen gemein ist eine Datenschutzmanagement-Software, eine bestimmte Anzahl Beraterstunden pro Jahr, ein (digitales oder reales) Audit sowie diverse Vorlagen, Leitlinien und Konzepte.

Das kleinste Paket (Basis) ist laut TÜV Süd für Handwerksbetriebe, Sportvereine und den Einzelhandel geeignet, außerdem für alle kleinen Unternehmen, die unter 20 Mitarbeiter haben und selbst keinen Datenschutzbeauftragten stellen müssen. Die nächste Stufe (Medium) ist konzipiert für etwas größere Firmen, die zwar ebenfalls keinen Datenschutzbeauftragten benötigen, aber mehr Aufwand betreiben müssen. Dazu zählen Betriebe im Tourismus, in der Gastronomie und die Immobilienbranche.

Für Unternehmen, die über 20 Mitarbeiter beschäftigen und einen Datenschutzbeauftragten stellen müssen, ist das Premium-Paket vorgesehen. Es richtet sich vorwiegend an Ärzte, Kanzleien und Online-Shops. Hier stellt TÜV Süd Sec-IT den Datenschutzbeauftragten, ebenso wie beim Paket namens Excellence. Mit den meisten Beraterstunden ist es für die größeren unter den mittelständischen Unternehmen und Einrichtungen vorgesehen, genannt werden etwa Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen. Neben diesen und anderen Datenschutzleistungen bietet der TÜV SÜD Sec-IT auch Beratung und Dienste aus dem Themenumfeld IT-Sicherheit an. (anw)