Teams zu kompliziert? Microsoft hilft mit Videoschulungen

Einige neue Videoschulungen bietet Microsoft für Teams an. Sie richten sich an Anwender und erklären vor allem Grundlagen für den Arbeitsalltag.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 42 Beiträge

(Bild: Microsoft)

Von
  • Moritz Förster

Eine neue Serie an Videoschulungen stellt Microsoft für seine Kollaborationsplattform Teams bereit. Sie richten sich an Anwender, die mit ihnen insbesondere Grundlagen lernen sollen: Wie sie Teams installieren und den Vorlieben ihrer Kollegen entsprechend einrichten, aber auch wie sie den Chat verwenden und Dateien austauschen können.

In der Ankündigung der neuen Videos betont Microsoft vor allem den Sicherheitsaspekt, denn in erster Linie würden die "Tätigkeiten oder auch Untätigkeiten" der Anwender Angreifer gefährlich machen. Jedoch konzentrieren sich die Schulungen auf allgemeine Hinweise und Best Practices, wie sich zum Beispiel einzelne Nutzer in einer Teams-Konferenz stummschalten oder wie sich Rollen vergeben lassen.

Für Administratoren bietet Microsoft hingegen auch ein Sicherheitshandbuch für Teams an, das ebenfalls auf Themen wie AppLocker-Anwendungsrichtlinien und das Steuern des Zugriffs auf SharePoint eingeht. Die Videos für Anwender stehen kostenfrei zur Verfügung. Für die deutsche Vertonung kam computergenerierte Sprache zum Einsatz, während die in der Präsentation verwendete Teams-Oberfläche auf Englisch ist.

Für Teams in Unternehmen siehe auch das Webinar von heise online:

(fo)