Tesla-Auto im September erstmals meistverkauftes Modell in Deutschland

SUV sind in Deutschland weiterhin beliebt, Elektroautos werden es zunehmend. Kaum verwunderlich, dass sich dann ein Tesla-SUV an die Spitze setzt.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 456 Beiträge

(Bild: heise online / Christoph M. Schwarzer)

Ein Auto des Elektroauto-Herstellers Tesla führt erstmals die Rangliste der meistverkauften Pkw-Modelle in Deutschland an. Im September wurden nach Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) 9846 SUV der Modellreihe Tesla Model Y neu zugelassen. Auf dem zweiten Platz folgt der VW Golf mit 7095 Neuzulassungen, auf dem dritten der VW Tiguan mit 5887 Neuwagen. Auf Platz vier und fünf stehen der Škoda Octavia mit 5786 sowie der VW T-Roc mit 5135 Pkw. Der T-Roc führte im August mit 6490 Neuzulassungen die Gesamt-Tabelle an.

Somit führt das Tesla Model Y neuerdings das Segment der SUV an, das Model 3 vom selben Hersteller übernahm mit 3878 neu zugelassenen Fahrzeugen die Spitze des Segments Mittelklasse, teilte das KBA mit. Unter den Großraum-Vans dominierte der VW Touran mit 1437 Neuzulassunge.

In den weiteren Segmenten konnten sich die zulassungsstärksten Modelle des Vormonats erneut an die Spitze setzen. Unter den Minis war das der Fiat 500 mit 4517 Pkw, unter den Kleinwagen der Opel Corsa mit 4139 Pkw, in der Kompaktklasse der Škoda Octavia, in der oberen Mittelklasse Audi A6, S6, RS6 mit 2445 Pkw und in der Oberklasse Mercedes S-Klasse mit 754 Karossen.

Der VW Tiguan war mit 5887 der meistverkaufte Geländewagen, unter den Sportwagen der Porsche 911 mit 685 Pkw. Mercedes B-Klasse war mit 869 der meistverkaufte Mini-Van, unter den Utilities hat der VW Transporter mit 1831 Fahrzeugen die Nase vorn. Der Citroën Jumper war mit 1026 das meist neuzugelassene Wohnmobil.

Das Tesla Model Y setzte sich demnach unter den Elektrofahrzeugen (BEV) erneut an die erste Stelle, unter den Plug-in-Hybriden war es mit 3511 Pkw der Ford Kuga. Unter Fahrzeugen mit Brennstoffzellenantrieb wies der Toyota Mirai mit 12 die meisten Neuzulassungen auf; insgesamt wurden in Deutschland 21 Brennstoffzellenfahrzeuge neu zugelassen. Die Voll-Hybride wurden wie im Vormonat vom Toyota Yaris mit 3149 Pkw und Gas-betriebene Fahrzeuge vom Dacia Jogger mit 1211 Pkw angeführt.

Insgesamt wurden im September in Deutschland 224.816 Pkw neu zugelassen. Die meisten davon waren mit 70.644 SUV. 44.389 waren BEV, die somit einen Marktanteil von knapp 20 Prozent erreichten, 28.336 Plug-in-Hybride, die es auf 12,6 Prozent Marktanteil brachten. Im gesamten Jahr 2021 erreichten die BEV unter allen Neuzulassungen einen Anteil von 13,6 Prozent.

(anw)