TestRail 6.6 gibt Administratoren mehr Verwaltungsrechte auf Projektebene

Die aktuelle Version des Testmanagement-Tools erweitert die Rechtevergabe auf Projektebene und integriert Unterstützung für MySQL 8.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Michael Traitov/Shutterstock.com)

Von
  • Madeleine Domogalla

Das Unternehmen Gurock Software hat Version 6.6 ihrer Testmanagement-Werkzeuge TestRail angekündigt. Das Update bringt unter anderem erweitere Verwaltungs-Funktionen für Administratoren – sowohl für TestRail-Professional- als auch für TestRail-Enterprise-Kunden.

Mit dem Update können alle TestRail-Administratoren auf der Seite "User & Roles" Benutzer suchen, sortieren und filtern und die Benutzerzugriffsberechtigungen festlegen. Zudem ist es möglich, ein benutzerdefiniertes Logo zur Verwendung in E-Mail-Benachrichtigungen und Berichten hochzuladen.

Enterprise-Kunden erhalten mehr Rechte zur Vergabe von Verwaltungsrechten auf Projektebene. Somit können Admins Projekt- und Benutzerverwaltungsaufgaben an eine Untergruppe von Benutzern delegieren, ohne ihnen vollen administrativen Zugriff auf TestRail zu geben.

Administratoren können darüber hinaus E-Mail-Benachrichtigungen (z. B. Kennwortzurücksetzung, Begrüßungs-E-Mails für neue Benutzer) anpassen, die von TestRail gesendet werden. Sie können bestimmen, welche E-Mails ihre TestRail-Instanz versendet. Außerdem lassen sich der Inhalt dieser Mails anpassen und benutzerdefinierte Texte und weitere Daten hinzufügen.

Zu den Neuerungen gehört darüber hinaus Unterstützung von MySQL 8.0 für TestRail-Server-Kunden, die das Testmanagement-Werkzeug auf einem Unix-System hosten. Weiterführende Informationen zu TestRail 6.6 finden sich im Ankündigungsbeitrag auf dem offiziellen Blog des Unternehmens.

(mdo)