Texas: Betrugsmasche mit QR-Codes an Parkautomaten

In San Antonio, Austin und Houston hatten Unbekannte Parkautomaten mit QR-Codes beklebt, die auf eine falsche Bezahlseite für die Parkentgelte führten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 39 Beiträge

(Bild: City of Austin)

Von
  • Axel Kannenberg

Betrüger haben offenbar in drei Großstädten im US-Bundesstaat Texas versucht, mit aufgeklebten QR-Codes an Parkautomaten Leute auf gefälschte Bezahlwebseiten zu führen. Als Erstes hatte die Polizei in San Antonio Ende Dezember vor den Aufklebern gewarnt; auf über 100 Automaten seien die QR-Codes dort entdeckt worden. Nach den Warnungen habe die Stadt Austin ihre Automaten kontrolliert und 29 QR-Code-Beklebungen entdeckt. In Houston habe es fünf Fälle gegeben.

Die QR-Codes hätten etwa auf die URL www.passportlab.xyz/ geleitet, berichtet ArsTechnica. Dort habe ein Portal namens "Quick Pay Parking" auf Nichtsahnende gelauert. Mutmaßlich sollten die Opfer darüber zu einer Kreditkartenzahlung verleitet werden. Die Seite ist inzwischen nicht mehr erreichbar. Ob Leute auf die Codes hereinfielen und wie viel die Masche eingebracht haben könnte, blieb offen.

Keiner der für die Parkgebühren zuständigen Betriebe setze bei der Bezahlabwicklung auf QR-Codes, hieß es aus allen drei Städten. "Wir hatten mit Experten gesprochen, die uns vor QR-Codes warnten, und deshalb nutzen wir auch keine in unserer Infrastruktur", sagten etwa die Betreiber aus Austin gegenüber Fox7. Es sei zu einfach, Codes zu faken und zu platzieren.

(axk)