Thunderbird: So sieht der neue Kalender aus

2023 soll Thunderbird ein großes Update erhalten – insbesondere das Design der Oberfläche wird sich ändern. Was das bedeutet, hat das Projekt jetzt gezeigt.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 105 Beiträge

(Bild: Thunderbird)

Von
  • Moritz Förster

Unter dem Namen Supernova soll Thunderbird nächstes Jahr ein umfangreiches Update erhalten. Erstens soll der freie E-Mail-Client einen Synchronisierungsdienst erhalten, zu vergleichen mit Firefox Sync. Außerdem erhält die Oberfläche ein komplett neues Aussehen. Schon jetzt hat das Open-Source-Projekt gezeigt, in welche Richtung sich das GUI des Kalenders entwickeln wird.

Zunächst zeigt Thunderbird das Wochenende künftig auf Wunsch nur noch verkleinert oder teilweise an. Diese Funktion richtet sich an Büronutzer, die so mehr visuellen Platz für Termine unter der Woche haben. Jedoch lässt sich individuell festlegen, bei welchen Tagen es sich um ein Wochenende handelt – es ist bei Thunderbird nicht auf Samstag und Sonntag festgelegt.

Ferner soll die Oberfläche zwar aufgeräumter als zuvor wirken, jedoch sollen trotz einer zum Beispiel leeren Toolbar alle Funktionen mit wenigen Klicks erreichbar bleiben. Wem die Standardeinstellungen nicht gefallen, soll ferner weiterhin seinen Kalender individualisieren können – Farben und Symbole lassen sich nach Belieben wechseln und ausschalten.

(Bild: Thunderbird)

Die Suche nach Kalendereinträgen erhält ein eigenes Feld in der Seitenleiste, inklusive Filteroptionen. Die Preview-Ansicht eines Eintrags haben die Entwickler ebenfalls überarbeitet. Ziel ist es, dass die wichtigen Informationen – Ort, Organisator, Teilnehmer und ihre Zusagen – auf einen Blick sichtbar sind.

Bei all den von Thunderbird gezeigten Supernova-Änderungen handelt es sich um erste Design-Modelle. Das Projekt wünscht sich von seinen Nutzern explizit Rückmeldung zu dem in Aussicht gestellten Kalender-GUI. Details hierzu und erste Stimmen aus der Community finden sich in der Ankündigung im Thunderbird-Blog.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(fo)